Abo
  • Services:

BMWi startet "iXPOS - Das Außenwirtschaftsportal"

Mehr Transparenz in der Außenwirtschaftsförderung

Auf dem Weg zu den Auslandsmärkten sind sachkundige, verlässliche und aktuelle Informationen gefragt. iXPOS versteht sich als Internetplattform, die das Angebot von Bundesministerien, Kammern, Ländervereinen und Verbänden bündelt und vernetzt. Mit dem Angebot sollen sich Unternehmen informieren können, welche ausländischen Messeauftritte gefördert werden, wann welche Seminare stattfinden, wie die Marktchancen der Branche im Ausland sind und auf welche Förderprogramme man zurückgreifen kann. Hinweise auf Kontaktbörsen und Reisen runden das Bild ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Durch die Einführung von iXPOS bieten wir den Unternehmen jetzt einen gemeinschaftlichen Zugangsweg zu den vielfältigen Möglichkeiten der Außenwirtschaftsförderung. So sehr ich den durch ein föderales System entstehenden Wettbewerb verschiedener Organisationen begrüße, so sehr bin ich hier gegen Übertreibungen."

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Die Bundesstelle für Außenhandelsinformation (bfai) hat den Auftrag, das Außenwirtschaftsportal künftig so auszubauen, dass die verschiedenen Angebote durch gemeinschaftliche Datenbanken noch einfacher erschlossen werden können und weitere staatliche Angebote integriert werden.

Der Serviceverbund Außenwirtschaft, eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, hat in seinem Außenwirtschaftsportal iXPOS die Angebote folgender Institutionen zusammengeschlossen: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Auswärtiges Amt (AA), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Bundesstelle für Außenhandelsinformation (bfai), Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Deutscher Industrie- und Handelstag (DIHT), Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), Afrikaverein (AV), Ibero-Amerikaverein (IAV), Nah- und Mittelostverein (NUMOV), Ostasiatischer Verein (OAV) und Ost- und Mitteleuropaverein (OMV) sowie Industrie- und Handelskammern (IHK), Auslandshandelskammern (AHK), Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA), HERMES Kreditversicherungs-AG, Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und PwC Deutsche Revision.

Die neuen Medien öffneten zusätzliche Möglichkeiten, die drei Säulen der Außenwirtschaftsförderung - Auslandshandelskammern, Botschaften, Bundesstelle für Außenhandelsinformation - sowie Bundesländer, Verbände u.a. effizienter zu koordinieren, so der BDI. Aus Sicht der Industrie sei dies ein wichtiger Schritt, eine Außenwirtschaftsförderung aus einem Guss zu schaffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /