Abo
  • Services:
Anzeige

Jeder zweite Versicherer startet 2001 M-Commerce-Projekt

M-Commerce-Kunden: rentabel, aber nicht loyal

Mobile Commerce wird für die deutschen Versicherungen immer wichtiger. Drei Viertel der von Mummert und Partner befragten Experten aus Versicherungsunternehmen (77 Prozent) schätzen den Kundenkontakt via Handy bis 2005 als bedeutsam oder sehr bedeutsam für die Branche ein. Kein Wunder also, dass noch in diesem Jahr fast jedes zweite Unternehmen (46 Prozent) in die Offensive geht und ein M-Commerce-Projekt auf den Weg bringen will.

Anzeige

Das sind Ergebnisse einer Studie der Mummert und Partner Unternehmensberatung, in deren Rahmen Marketing- und Vertriebsführungskräfte aus der Versicherungswirtschaft befragt wurden. Die Gesellschaften wollen sich über das Handy einen neuen Vertriebsweg für einfache Versicherungsprodukte erschließen und den Kunden über mobile Serviceleistungen verstärkt an sich binden.

Bereits heute misst jeder vierte Befragte M-Commerce eine mittlere bis sehr hohe Bedeutung (23 Prozent) bei. Bis 2005 wächst dieser Wert auf 71 Prozent. Für 43 Prozent der Versicherungen hat M-Commerce heute allerdings noch keine Bedeutung. Bis 2005 erwarten die Befragten ein rasantes Anwachsen der Bedeutung von M-Commerce für ihre Gesellschaft.

Zwei von drei (66 Prozent) der befragten Marketing- und Vertriebsexperten sind der Meinung, dass Versicherungsunternehmen, die mit einem umfangreichen M-Commerce-Angebot aufwarten, als innovativ und kundenorientiert gelten. Die Nutzer von M-Commerce sind als Kunden für Versicherer durchaus interessant. Zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten sehen sie als Zielkunden an. Lediglich 9 Prozent schließen M-Commerce-Nutzer aus der Zielgruppe ihrer Versicherung aus.

Zwei von drei Versicherungen in Deutschland sind davon überzeugt, über das Handy ihre Kunden erreichen zu können. Jeder vierte Befragte konnte diese Frage noch nicht beantworten, weil M-Commerce für die Versicherungswirtschaft ein neues und in weiten Teilen unerkundetes Thema ist.

Die meisten Versicherungen schätzen die WAP-Nutzer ähnlich wie die Internetnutzer ein - sie glauben, vor allem junge, gut gebildete Personen mit hohem Einkommen und großem Zukunftspotenzial zu erreichen. Allerdings befürchten sie, dass diese Kunden öfter ihre Versicherung wechseln als andere. Im Multimediazeitalter ist das schließlich einfach per Tastendruck möglich. Und der Vergleich der Versicherungstarife ist mit mobiler Kommunikation so leicht wie nie zuvor.

Bislang sind die M-Commerce-Angebote der Versicherer allerdings dünn gesät. Einige Assekuranzen bieten zwar schon heute Informationen via WAP an - Kunden können also Tarife, Produktinformation oder Kontaktadressen abrufen. Personalisierte Abfragen, also individuell auf den Kunden zugeschnittene Informationen, sind noch die Ausnahme.

Jeder zweite Versicherer startet 2001 M-Commerce-Projekt 

eye home zur Startseite
OGO 24. Aug 2004

Toll, dass ich heute 24.08.04 erkenne, dass sich so viel in diesem Segment getan hat...

HS1 09. Feb 2001

Klasse, wenn mir jetzt langweilig ist an der Bushaltestelle oder ich grade beim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Bright Solutions GmbH, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ + 5,99€ Versand
  2. 379€
  3. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)

Folgen Sie uns
       

  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Völlig abgekartetes Spiel

    SpaceyX | 12:46

  2. Chi chi chi chi chi chi ... HA

    FreierLukas | 12:42

  3. Re: Die Anbieter dürften jubeln

    Infinity2017 | 12:40

  4. die Telekom macht die Gesetze

    atarixle | 12:36

  5. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    PocketIsland | 12:36


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel