Abo
  • Services:

Das Zombie College ist pleite

Icebox.com stellt am Freitag das Angebot ein

Die populäre amerikanische Kurzfilm-Website Icebox.com, die durch eine Reihe kreativer Cartoon-Kurzfilmserien bekannt geworden ist, stellt an diesem Freitag ihr Angebot ein. Grund dafür sind Zahlungsschwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die verbliebenen 27 Mitarbeiter haben ihre Kündigung zu Freitag erhalten. Nachdem es Icebox gelungen war, im letzten April eine Summe von 13,4 Millionen US-Dollar aufzutreiben, um den Betrieb aufrechtzuerhalten, ließ sich nun kein zahlungswilliger Geldgeber finden. Den Grund dafür sieht Steve Stanford, CEO von Icebox, in der schwierigen Marktlage: "Im Moment gibt es einfach zu viele Missstimmung gegenüber Web Content. Unter diesen Bedingungen macht es keinen Sinn, das Geschäft weiterzuführen."

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Die Seite wird auch nach Freitag weiterhin die bereits produzierten Kurzfilme eine Zeit lang anbieten, neue Folgen werden verständlicherweise aber nicht produziert werden.

Icebox gehörte zu den Pionieren im Gebiet der Internet-Kurzfilme. Serien wie Zombie College oder Garbage Island wurden von Kritikerseite mit Lob überschüttet, mussten sich auf Grund des anarchischen Humors und der teilweise expliziten Gewaltdarstellungen auch einige Kritik gefallen lassen. Die Serie Zombie College konnte an das Fox Broadcasting Network lizenziert werden, die derzeit an einer TV-Fassung des Stoffes arbeiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 23,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Gumpen 24. Feb 2001

Wirklich schade! Ich habe Icebox gerade erst kennengelernt Cartoons als FLASH, find ich...

Teardrop 08. Feb 2001

NEEEEEIIIINNNNNNNNNNN! Warum erwischt es nur immer die Guten? Schluchz!


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /