Abo
  • Services:

AOL Deutschland überspringt Zwei-Millionen-Mitglieder-Marke

AOL berichtet über Deutschlandgeschäft

AOL hat jetzt in Deutschland mehr als zwei Millionen Mitglieder und konnte damit die Mitgliederzahl innerhalb von 15 Monaten verdoppeln. Die aktuellen Zahlen gab AOL Deutschland am Mittwoch in Hamburg bekannt. Gleichzeitig stieg die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer pro Mitglied von 22 auf 34 Minuten. Marktführer T-Online hat etwa 6,5 Millionen Kunden in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit dem Launch von AOL 6.0, einer günstigen Flatrate und dem Vorantreiben der AOL Anywhere Strategie ist das Unternehmen hervorragend positioniert, um in den kommenden Monaten das Wachstum weiter zu beschleunigen", kommentierte Uwe Heddendorp, Vorsitzender der Geschäftsführung von AOL Deutschland, die aktuellen Zahlen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Karlsruhe
  2. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen

Gleichzeitig gab AOL bekannt, dass zusätzlich zu den zwei Millionen AOL-Mitgliedern die CompuServe-Angebote über 500.000 Mitglieder und Nutzer verfügen.

AOL erwartet zudem starke Impulse durch die Einführung einer Flatrate, nachdem die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation (RegTP) vergangenen November eine entsprechende Entscheidung getroffen hat, die den Weg für einen ungetakteten Internet-Zugang ebnet.

Mit dem kurz bevorstehenden Start der neuen Zugangssoftware AOL 6.0 soll den Nutzern des AOL-Dienstes der Zugang zum Online-Medium noch einfacher und erlebnisreicher gestaltet werden.

Ein weiterer Eckpfeiler der Aktivitäten von AOL Deutschland ist die AOL Anywhere Strategie. Mit ihr sollen E-Mail, Instant Messaging oder die Buddy-Liste auf verschiedensten Plattformen und Endgeräten auch unterwegs nutzbar gemacht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Alex 08. Feb 2001

Wie? Da waren Rechtschreibfehler drin? :)

Marcy 08. Feb 2001

News lesen zum Fehler korrigieren... Auch `ne nette Freizeitbeschäftigung *lol* Ich...

Marcy 08. Feb 2001

Da kann man wenigstens feststellen, wieviele DAU`s es in Deutschland gibt... 2...

Thomas 08. Feb 2001

Wow Denis, 20 Rechdschraibfeler in Dainem Täxt. Du bisst ächt supa

Frank 08. Feb 2001

Hi Denis, wenn wir schon bei dem Thema sind wen die großen Online-Dienste so alles als...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /