Abo
  • Services:
Anzeige

TU Darmstadt bietet MPEG1-Player als Open Source an

KOM-Player spielt MPEG1-Videos und MP3-Audio-Dateien

Am Lehrstuhl für Integrierte Prozess- und Systemkommunikation KOM der Technischen Universität Darmstadt wurde der Medienserver "medianode" entwickelt. Er erleichtert es den Dozenten, ihre Vorträge ständig auf dem aktuellsten Stand zu halten. Ein verteiltes Autorensystem erlaubt die Bearbeitung der Multimediadokumente durch mehrere Dozenten. Der Arbeitsaufwand für den Einzelnen soll so auch bei hoher Qualität der Präsentation im vertretbaren Rahmen bleiben.

Anzeige

Mit dem neuen KOM-Player können die Studenten die aufgezeichneten Vorlesungen jetzt auch bequem von zu Hause aus abrufen. Der Player spielt Videos im MPEG1-Format auf Postkartengröße in guter Qualität ab, so die Wissenschaftler. Als Videoserver können sowohl der IBM Video Charger als auch eine "einfache selbst gebaute Datenpumpe" eingesetzt werden.

Programmiert wurde der Player von Michael Zink und Carsten Griwodz im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten am Lehrstuhl KOM. Er existiert bisher nur für das freie Betriebssystem Linux. In weiteren Firmenprojekten könnte die Software auch auf andere Betriebssysteme erweitert werden. Inzwischen kann der KOM-Player auch MP3-Files zum Klingen bringen.

Auf den KOM-Seiten steht das Programm als Open Source zum Download zur Verfügung. Verbesserungsvorschläge und Bugfixes werden gerne entgegengenommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Cassini AG, verschiedene Einsatzorte
  3. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       

  1. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  2. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  3. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  4. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  5. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  6. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  7. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  8. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  9. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  10. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 12:59

  2. Re: "Überraschender" CPU-Hunger...

    Dwalinn | 12:59

  3. Re: Typisch.....

    ThorstenMUC | 12:55

  4. Re: Die sollen erstmal ihr normales Vectoring...

    DerApparat | 12:55

  5. 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    krakos | 12:53


  1. 12:56

  2. 12:25

  3. 12:03

  4. 11:07

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:04

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel