Abo
  • Services:
Anzeige

Web.de leidet unter schwachem Online-Werbemarkt

Portalbetreiber macht 28,5 Millionen Euro Verlust in 2000

Die Web.de AG gab heute ihre vorläufigen Zahlen für das Gesamtjahr 2000 bekannt. Demnach hat die Web.de AG im Jahr 2000 ihren Umsatz von 3,5 Millionen Euro im Vorjahr auf 11,9 Millionen Euro gesteigert und liegt damit über dem zum Börsengang im Februar 2000 veröffentlichten Plan.

Anzeige

Die beim Börsengang angekündigte Expansionsstrategie habe man konsequent umgesetzt. Maßgeblich bedingt durch Marketinginvestitionen in Wachstum von Reichweite und Nutzerbasis in Höhe von 26,9 Millionen Euro ergibt sich ein Jahresfehlbetrag für das Gesamtjahr 2000 von 28,5 Millionen Euro. Darüber hinaus spiegle das Ergebnis die hohen Investitionen in die Produktentwicklung in Höhe von 10,6 Millionen Euro wieder.

Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern wurde - auch durch Akquisitionen - von 45 zum Jahresende 1999 auf 355 zum 31. Dezember 2000 gesteigert.

Während zum Börsengang noch eine Zahl von 1,5 Millionen registrierten Anwendern zum Jahresende prognostiziert wurde, konnte die Zahl der registrierten Anwender per 31. Dezember 2000 auf über 3 Millionen gesteigert werden. Aktuell wächst Web.de mit mehr als 400.000 registrierten Anwendern pro Monat.

Beeinflusst durch die Schwäche im deutschen Online-Werbemarkt lag der Umsatz im 4. Quartal 2000 bei 3 Millionen Euro und damit auf dem Niveau des 3. Quartals 2000, aber um 1,7 Millionen Euro über dem Umsatz des 4. Quartals 1999. Auf Grund der gedämpften Stimmung im Online-Werbemarkt rechnet Web.de mit einer verhaltenen Umsatzentwicklung in den ersten beiden Quartalen 2001.

Trotz der Marktschwäche will die Web.de AG ihre langfristige Wachstumsstrategie weiterverfolgen und diese auch in 2001 fortsetzen. Aus den Emissionserlösen von 183,6 Millionen Euro verfügt das Unternehmen per 31. Dezember 2000 noch über 168,4 Millionen Euro, was einer Liquidität von 4,41 Euro pro Aktie entspricht. Die Aktie notiert derzeit bei knapp 10 Euro.


eye home zur Startseite
Norbert Rost 28. Feb 2001

Ja, lieber Stefan, leider sehen aber offenbar nur die Internet-Anbieter das so. Ich...

Max Bold 08. Feb 2001

ROFL Rechnet man mit den veröffentlichten Zahlen ein wenig rum, ergibt sich unter...

ich 07. Feb 2001

hallo, jeder sollte frei entscheiden können, ob er werbung sehen möchte oder nicht! und...

Skarhead 07. Feb 2001

Wohl war, allerdings werd ich auch wütend,wenn beim Aufrufen einer Seite drei Pop- Ups...

Suchmaschinentr... 07. Feb 2001

Webwasher und Co sind das allerletzte. Entweder ich find die Inhalte einer Website gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, Hamburg
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       

  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Head of Problem !!

    superdachs | 03:20

  2. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  3. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52

  4. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  5. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel