Abo
  • Services:

Börsenliebling Cisco enttäuscht

Cisco macht im zweiten Quartal 6,75 Milliarden US-Dollar Umsatz

Cisco Systems hat gestern seine Zahlen für das zweite Geschäftsquartal vorgelegt, das am 27. Januar endete. Die Umsätze kletterten dabei nur leicht gegenüber dem Vorquartal und lagen mit 6,75 Milliarden US-Dollar 55 Prozent über dem Wert des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei erzielte Cisco einen Gewinn von 1,33 Milliarden US-Dollar bzw. 0,18 US-Dollar pro Aktie, eine Steigerung um 48 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Großraum Stuttgart
  2. Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

Im zweiten Quartal schloss Cisco die Übernahmen von IPCell Technologies, PixStream Incorporated, Vovida Networks und CAIS Software Solutions ab.

In den ersten sechs Monaten setzte Cisco 13,27 Milliarden US-Dollar um, 60 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Pro-forma-Gewinn lag bei 2,69 Milliarden US-Dollar. "Auch wenn wir vorsichtig bleiben, was eine Pause der 10-jährigen Expansion der US-Wirtschaft angeht, so glauben wir, dass Cisco nie besser positioniert war, um seinen Kunden zu helfen, ihr größtes Problem zu lösen: Erhöhung der Produktivität und Entwicklung neuer Einnahmeströme."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /