Abo
  • Services:

Neues Lautsprechersystem von Logitech

SoundMan Xtrusio DSR-100 mit vier Boxen und Subwoofer

Das Lautsprechersystem SoundMan Xtrusio DSR-100 von Logitech besitzt eine Musikleistung von 100 Watt, die auf die vier Lautsprecher und den Subwoofer verteilt werden. Die beigepackte Kabel-Fernbedienung reguliert die Lautstärke und Equalizer-Einstellungen.

Artikel veröffentlicht am ,

SoundMan Xtrusio DSR-100
SoundMan Xtrusio DSR-100
Die Satelliten des 4-kanaligen SoundMan Xtrusio DSR-100 enthalten eine patentierte Linear-Magnetic-Drive-Technik, die für besseren Klang sorgen soll und jede Box mit 12 Watt versorgt. Der Aluminium-Subwoofer Xtrusio kommt auf eine Musikleistung von 52 Watt. Leider eignet sich das 4.1-System nicht sonderlich für den Genuss von DVD-Spielfilmen, weil der fünfte Kanal fehlt. Damit muss man auf den wichtigen Mitten-Lautsprecher verzichten, der erst für einen kompletten Genuss von Digital Surround sorgt. Den Anforderungen von Spielen und Multimedia-Präsentationen genügt das Boxen-Set dagegen schon.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Die Kabel-Fernbedienung dient nicht nur zur Steuerung der Lautstärke und der Klangeigenschaften, sondern besitzt auch einen Kopfhöreranschluss. Das Lautsprecher-Set soll laut Herstellerangaben eine gute magnetische Abschirmung und einen Frequenzbereich von 28 Hz bis 20 kHz besitzen.

Dem Paket liegt die Soundmobile.com CD-ROM von EMusic bei, die MP3-Dateien im Wert von 10,- US-Dollar und zahlreiche Musik-Software enthält. Von Soundmobile.com können weitere Musikstücke geladen werden.

Der SoundMan Xtrusio DSR-100 soll ab sofort im Handel zum Preis von 399,- DM erhältlich sein. Logitech gewährt eine zweijährige Garantie auf das Boxen-Set. Über die Logitech-Website kann man das Paket derzeit nur als Schüler oder Student zu einem niedrigeren Preis von 365,- DM bestellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 1.099€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /