Abo
  • Services:
Anzeige

ATI kündigt Radeon-Grafikchip für Notebooks an (Update)

Konkurrenz für NVidias GeForce 2 GO?

ATI hat endlich einen Nachfolger für den etwas in die Jahre gekommenen Rage-Mobility-Grafikchip für Notebooks angekündigt: Der Mobility Radeon basiert auf der Radeon-Architektur, die ATI bereits im Desktop-Bereich einsetzt, verzichtet allerdings wie der Radeon VE auf die T&L-Engine des teureren Radeon-Grafikprozessors.

Anzeige

ATIs Mobility Radeon integriert 8 MB bis 16 MB DDR-SDRAM im gleichen Chipgehäuse, kann jedoch alternativ bis zu 64 MB externes (DDR-)SDRAM ansprechen. Notebook-Hersteller sollen sich zudem für Grafikchip-Taktraten zwischen 66 und 200 MHz entscheiden können - wobei Grafikchip und Speicher sowohl synchron als auch asynchron getaktet werden können.

Mit Hilfe einer "betriebsartenbedingten Frequenzumschaltung" kann der Mobility Radeon bei Batteriebetrieb des Notebooks mit niedrigeren Taktraten betrieben werden als bei Steckdosenbetrieb. Die Stromspartechnologie ist dabei mit Intels Speedstep-Technologie vergleichbar. Laut ATI verbraucht der Mobility Radeon im Idealfall, also im stromsparendsten Modus, lediglich ein halbes Watt. Dafür verzichtet er allerdings auch auf Leistung.

Ansonsten werden - abgesehen von der fehlenden "Charisma Engine" getauften T&L-Engine - die bekannten Radeon-Features geboten: Dazu zählen die 32-Bit-Rendering-Engine ("Pixel Tapestry") mit ihrem erweiterten Multi-Texturing-Support, die Hyper-Z-Technologie (optimierter Z-Buffer) und die von ATI-Grafikkarten gewohnte hochqualitative DVD-Wiedergabe inkl. ruckelfreier Vollbilddarstellung dank Adaptive De-Interlacing und Motion-Compensation.

Einige der möglichen Mobility-Radeon-Konfigurationen nutzen zudem den zweiten DAC für Multi-Monitor-Unterstützung und/oder TV-Out. Die maximale Bildschirmauflösung des Mobility Radeon beträgt 2048 x 1536 Pixel (QXGA).

Laut ATI ist der Mobility Radeon bereits fertig entwickelt und wird von mehreren Notebook-Herstellern evaluiert. Ab wann erste Notebooks mit dem neuen Grafikchip erhältlich sind, konnte ATI deshalb noch nicht sagen.

Kommentar:
Mit dem Mobility Radeon hat ATI endlich wieder einen interessanten Grafikchip für Notebooks zu bieten. Zwar hat das Unternehmen laut Mercury Research im vierten Quartal 2000 im Bereich Notebook-Grafikchips mit 57 Prozent Marktanteil noch die Marktführerschaft inne, doch NVidia hat mit der Ankündigung seines ersten Mobil-Grafikchips ("GeForce 2 Go") bereits einiges an Vorschusslorbeeren eingeheimst. Der Kampf um den schnellsten und gleichzeitig stromsparendsten 3D-Notebook-Grafikchip könnte somit endlich zu Notebooks führen, die den Bedürfnissen der 3D-affinen Kunden gerecht werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  4. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (-44%) 13,99€
  3. 26,99€

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  2. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  4. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  6. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  7. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  8. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  9. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  10. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Amazon Prime auf Chromecast

    cherubium | 13:27

  2. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Bonarewitz | 13:27

  3. Re: das wird nix solange...

    ChMu | 13:24

  4. Es gab doch schon vorher Spiele mit dem Prinzip...

    glendon | 13:23

  5. Anstatt rumzueiern ...

    McAngel | 13:23


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel