Abo
  • Services:
Anzeige

ATI kündigt Radeon-Grafikchip für Notebooks an (Update)

Konkurrenz für NVidias GeForce 2 GO?

ATI hat endlich einen Nachfolger für den etwas in die Jahre gekommenen Rage-Mobility-Grafikchip für Notebooks angekündigt: Der Mobility Radeon basiert auf der Radeon-Architektur, die ATI bereits im Desktop-Bereich einsetzt, verzichtet allerdings wie der Radeon VE auf die T&L-Engine des teureren Radeon-Grafikprozessors.

Anzeige

ATIs Mobility Radeon integriert 8 MB bis 16 MB DDR-SDRAM im gleichen Chipgehäuse, kann jedoch alternativ bis zu 64 MB externes (DDR-)SDRAM ansprechen. Notebook-Hersteller sollen sich zudem für Grafikchip-Taktraten zwischen 66 und 200 MHz entscheiden können - wobei Grafikchip und Speicher sowohl synchron als auch asynchron getaktet werden können.

Mit Hilfe einer "betriebsartenbedingten Frequenzumschaltung" kann der Mobility Radeon bei Batteriebetrieb des Notebooks mit niedrigeren Taktraten betrieben werden als bei Steckdosenbetrieb. Die Stromspartechnologie ist dabei mit Intels Speedstep-Technologie vergleichbar. Laut ATI verbraucht der Mobility Radeon im Idealfall, also im stromsparendsten Modus, lediglich ein halbes Watt. Dafür verzichtet er allerdings auch auf Leistung.

Ansonsten werden - abgesehen von der fehlenden "Charisma Engine" getauften T&L-Engine - die bekannten Radeon-Features geboten: Dazu zählen die 32-Bit-Rendering-Engine ("Pixel Tapestry") mit ihrem erweiterten Multi-Texturing-Support, die Hyper-Z-Technologie (optimierter Z-Buffer) und die von ATI-Grafikkarten gewohnte hochqualitative DVD-Wiedergabe inkl. ruckelfreier Vollbilddarstellung dank Adaptive De-Interlacing und Motion-Compensation.

Einige der möglichen Mobility-Radeon-Konfigurationen nutzen zudem den zweiten DAC für Multi-Monitor-Unterstützung und/oder TV-Out. Die maximale Bildschirmauflösung des Mobility Radeon beträgt 2048 x 1536 Pixel (QXGA).

Laut ATI ist der Mobility Radeon bereits fertig entwickelt und wird von mehreren Notebook-Herstellern evaluiert. Ab wann erste Notebooks mit dem neuen Grafikchip erhältlich sind, konnte ATI deshalb noch nicht sagen.

Kommentar:
Mit dem Mobility Radeon hat ATI endlich wieder einen interessanten Grafikchip für Notebooks zu bieten. Zwar hat das Unternehmen laut Mercury Research im vierten Quartal 2000 im Bereich Notebook-Grafikchips mit 57 Prozent Marktanteil noch die Marktführerschaft inne, doch NVidia hat mit der Ankündigung seines ersten Mobil-Grafikchips ("GeForce 2 Go") bereits einiges an Vorschusslorbeeren eingeheimst. Der Kampf um den schnellsten und gleichzeitig stromsparendsten 3D-Notebook-Grafikchip könnte somit endlich zu Notebooks führen, die den Bedürfnissen der 3D-affinen Kunden gerecht werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  2. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  4. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,00€
  2. 4,99€
  3. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    WonderGoal | 07:07

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  3. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  4. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  5. Re: Sinn

    Seargas | 03:52


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel