Abo
  • Services:

Sun ONE - Software-Lösungen für Web-Services

Offene Architektur und klare Roadmap sollen Entwickler anlocken

Sun Microsystems stellte jetzt mit dem Sun Open Net Environment (Sun ONE) eine Reihe neuer Software-Tools für offene Web-Services vor. Sun ONE soll eine vollständig offene Architektur darstellen, bei der Sun Einblick in die Roadmap gewährt. Sun ONE werde dabei in größerer Produktivität und geringeren Kosten bei einer kürzeren "Time-to-Service" resultieren, verspricht Sun.

Artikel veröffentlicht am ,

Konkret besteht Sun ONE aus einer Reihe von Tools, mit denen Web-Services heute entwickelt, zusammegefügt und ausgeliefert werden können sowie einer Roadmap für das Sun ONE Portfolio der nächsten zwei Jahre. Dazu zählen unter anderem das Sun ONE Webtop Technology Developer Release sowie iPlanet Directory-, Web-, Application-, Portal-, Commerce- und Communication-Server. Im nächsten Schritt soll Sun ONE dann entsprechende Web-Services auf eine neue "Intelligenzstufe" heben und so Web-Services ermöglichen, die sich dem User, der Uhrzeit oder seinem Aufenthaltsort anpassen. Letztendlich umschreibt Sun mit Sun ONE die eigene Strategie für Context-basierte Web-Dienste.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Sun ONE besteht aus einer Entwicklungsumgebung, Application- und Technology-Building-Blocks sowie einer Infrastruktur-Plattform. Mit Sun ONE Forte for Java und dem Sun ONE iPlanet Process Manager bietet Sun Software-Lösungen an, die eine flexible und intuitive Entwicklung von Diensten unterstützen sollen. Sun verspricht Entwicklern so eine einfache Entwicklung von Basis-Komponenten und darauf basierenden Diensten, die sich leicht in bestehende Dienste integrieren und auf moderne Clients in personalisierter Form ausliefern lassen.

Bei Sun ONE Webtop Developer Release 1.0 handle es sich um eine grundlegend neue Technologie, die die Art ud Weise ändern soll, wie Service Provider Office-Applikationen und Dienste ihren Kunden liefern. Sun ONE Webtop soll den Kunden eine gebrandete, angepasste Portalseite ("Webtop") auf ihren Endgeräten zur Verfügung stellen, egal ob PC oder Handy. So werde Sun ONE Webtop jeden Browser von einer "Read Only"- zur "Read and Write"-Applikation machen, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Bei den Sun ONE iPlanet Commerce Solutions handelt es sich um eine integrierte Lösung zum Einkauf, Abrechnung, Verkauf und sicheren Handel. Die Sun ONE iPlanet Communications Solution hingegen bietet E-Mail, Kalender und Wireless-Lösungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /