Abo
  • Services:

Müller: Deutschlands Telekommunikationsmarkt an der Spitze

Internet-Minutentarife um bis zu 60 Prozent unter Vorjahreswerten

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat seinen ersten Vergleich internationaler Telekommunikationsmärkte vorgelegt. Der Benchmark umfasst die Märkte Festnetz, Mobilfunk und Internet und wurde gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Institut für Kommunikationsdienste, wik, erarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Der deutsche Telekommunikationsmarkt liegt im internationalen Vergleich drei Jahre nach der Liberalisierung in der Spitzengruppe. Insbesondere bei den Kommunikationskosten überzeugt der deutsche Standort. Beim Mobilfunk hatte Deutschland im vergangenen Jahr den europaweit am schnellsten wachsenden Markt. Gut fünfzig Millionen Deutsche sind bereits per Handy erreichbar. Ich gehe davon aus, dass es Ende dieses Jahres zwischen 60 und 65 Millionen sein werden. Diese Entwicklung trägt wesentlich dazu bei, Deutschland in den Zukunftsfeldern E-Businees und M-Commerce international an der Spitze zu positionieren und somit in Deutschland neue, moderne Arbeitsplätze zu schaffen."

Inhalt:
  1. Müller: Deutschlands Telekommunikationsmarkt an der Spitze
  2. Müller: Deutschlands Telekommunikationsmarkt an der Spitze

Anlass zur Erstellung des Benchmarks gaben die vielen auf dem Markt vorhandenen internationalen Vergleiche, die häufig bis zu einem Jahr alte oder länger zurückliegende Daten verwenden. Dabei wird der Dynamik des deutschen Telekommunikationsmarktes nur unzureichend Rechnung getragen. Hieraus sind häufig Forderungen an die Politik erwachsen, die durch die tatsächliche Marktlage nicht mehr gerechtfertigt waren. Dies macht insbesondere ein Vergleich der Internetkosten deutlich.

Im Festnetz wurden die Segmente Ferngespräch (3 und 10 Minuten) und Ortsgespräch (3 und 10 Minuten) untersucht. Die Untersuchung zeigt, dass im Dezember 2000 kurze Ferngespräche innerhalb Deutschlands rund um die Uhr und kurze Ortsgespräche zur Nebenzeit in Deutschland am günstigsten waren. In Deutschland profitieren Telefonkunden davon, dass keine zusätzlichen Kosten für den Gesprächsaufbau anfallen, so die Studie. Hinzu kommt, dass der deutsche Markt durch eine Vielzahl von Internet-Tarifrechnern besonders transparent ist, das Call-by-call-System früh eingeführt wurde und über die Möglichkeit der einheitlichen Rechnung besonders attraktiv ist, so die Studie.

Die Nutzung des Mobilfunks war im August in Deutschland laut Teligen, einer britischen Consultingfirma im Bereich Telekommunikation, insgesamt günstiger als in Frankreich, Großbritannien, Italien oder Schweden. Die Kunden profitieren hier zu Lande demnach stark von einer besonders hohen Subvention der Endgeräte. Zugleich ließen die Nutzungspreise weiter nach, so die Studie weiter.

Stellenmarkt
  1. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Einer Berechnung des Statistischen Bundesamtes zufolge fiel der Preisindex für Mobiltelefondienstleistungen in Deutschland von November 1999 auf November 2000 um gut 14 Prozent. Die Zahl der Nutzer stieg im gleichen Zeitraum um 114 Prozent.

Müller: Deutschlands Telekommunikationsmarkt an der Spitze 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /