Abo
  • Services:

Broschüre zu "gläsernen" IT-Prüfungen jetzt auch im Netz

Informationen für Prüfer, Betriebe und Auszubildende per Mausklick

Für die Ausbildungsordnungen der neuen IT-Berufe "IT-System-Elektroniker", "Fachinformatiker", "IT-System-Kaufmann/-frau" und "Informatikkaufmann/-frau" hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung Umsetzungshilfen für die neuen Abschlussprüfungen in Auftrag gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese gemeinsam vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e. V. (ZVEI) und der Universität Mainz erarbeitete Handreichung ist vor allem als Hilfe für Prüfungsausschüsse gedacht; sie sollen aber auch Betrieben und Auszubildenden wertvolle Informationen bieten. Welche Anforderungen Abschlussprüfungen in den neuen IT-Berufen stellen und wie die in der Prüfung gezeigten Leistungen bewertet werden, kann man jetzt in dieser Broschüre und auch im Internet erfahren.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Die angebotenen Hilfen sollen den Prüfungsausschüssen ihre Arbeit erleichtern. Gleichzeitig sollen sie aber auch Betrieben und Auszubildenden Hinweise für die Ausbildung in Betrieben geben und die Prüfungen in den IT-Berufen transparenter machen.

Die Handreichungen enthalten Antragsmuster und eine Vielzahl von Praxisbeispielen betrieblicher Projektanträge für die erstmalig bei den IT-Berufen als Teil der Abschlussprüfung geforderte "Betriebliche Projektarbeit". Außerdem sind Kriterien aufgeführt, die für die Annahme oder Ablehnung eines Projektvorschlages entscheidend sind.

Für ausbildende Betriebe und Auszubildende werden die den Mitgliedern der Prüfungsausschüsse vorgeschlagenen Bewertungskriterien für die "Betriebliche Projektarbeit" von besonderem Interesse sein. Gleiches gilt sicher auch für die Vorschläge zur Bewertung der in der Abschlussprüfung ebenfalls geforderten Präsentation sowie das Fachgespräch. Hier soll ein Prüfling zeigen, dass er oder sie für den Berufsalltag typische Problemstellungen analysieren, Zusammenhänge erkennen und praxisgerechte Lösungen entwickeln kann.

Die Broschüre mit vielen Beispielen und vor allem auch Angaben zu Bewertungskriterien kann unter www.bmbf.de/veroef01/brosch01/neu.htm eingesehen werden. Eine Hardcopy oder CD-ROM kann beim BMBF angefordert werden.

Die Broschüre ist zu beziehen beim:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat Öffentlichkeitsarbeit
53170 Bonn
Telefax: (02 28) 57-39 17



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. (-20%) 47,99€

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /