Abo
  • Services:
Anzeige

Angetestet: Logitechs QuickCam Traveller - Web- und Digicam

Ordentliche Lösung für den privaten Einsatz

Mit der QuickCam Traveller bietet nun auch Logitech eine Kombination aus Web- und Digicam an, die ab Mitte Februar für Windows-PCs erhältlich ist. Für knapp 350,- DM bietet das Kombigerät eine maximale Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten. Auf Grund des fehlenden Blitzlichts beschränkt sich die Nutzung als Digicam allerdings auf beleuchtete Räume oder Außenaufnahmen bei Tageslicht.

Anzeige

Logitech QuickCam Traveller
Logitech QuickCam Traveller
Anschluss findet die QuickCam Traveller per USB-Schnittstelle und kann so mit Hilfe eines Stativs als stationäre Webcam betrieben werden. Hier stehen neben der maximalen Auflösung die üblichen Webcam-Auflösungen bis hinunter zur "Briefmarkengröße" zur Verfügung. Mit Hilfe des integrierten Mikros, das unterwegs leider keine Tonaufzeichnung erlaubt, kann die Webcam als Bildtelefon genutzt werden.

Webcam-Bildqualität (135 KB)
Webcam-Bildqualität (135 KB)
Die Webcam-Treiber erlauben eine manuelle Justage von Farbsättigung, Helligkeit und Kontrast. Weißabgleich und Lichtempfindlichkeit werden standardmäßig automatisch gesteuert, können allerdings auch manuell justiert werden. Hier leisten Kamera und Treiber allerdings recht gute Dienste. Als Optionen stehen das Ausfiltern von 50- oder 60-Hz-Flimmern von Leuchtstoffröhren, das künstliche Aufhellen und eine Farbverstärkung zur Verfügung.

Beispielfoto (150 KB JPEG)
Beispielfoto (150 KB JPEG)
War man zuvor unterwegs und hat Fotos geschossen, erkennt dies der Treiber automatisch und fragt, ob man sie aus dem internen Speicher der Kamera auf die Festplatte laden will. Im Gegensatz zu den im Webcam-Modus erstellten Standbildern sind die Digitalfotos qualitativ schlechter. Diese lässt sich jedoch notfalls mit der mitgelieferten Bildbearbeitung MGI PhotoSuite III SE verbessern. Insgesamt reicht die Kapazität der Traveller für 60 Fotos bei 640 x 480 oder 240 Fotos bei lediglich 320 x 240 Bildpunkten jeweils im JPEG-Format.

Als Software-Zentrale fungiert Logitechs QuickCam. Diese Software erlaubt nicht nur das Betrachten der unterwegs geknipsten Fotos, sondern im Webcam-Modus auch das Erstellen von Standbildern, Videos, Video-E-Mails und Live-Streams sowie die Raumüberwachung per Bewegungserkennung.

Zudem bietet die Software eine einfache Form der Verwaltung aufgenommenen Materials. Ausgewählte Fotos können als Web-Album auf Logitechs SpotLife-Website publiziert werden, sofern man sich kostenlos registriert hat. Das Erstellen von Alben für fremde Webserver ermöglicht die Software nicht. Für die Weiterbearbeitung von Videos hat Logitech zudem VideoWave III SE von MGI beigepackt.

Fazit: Die Logitech QuickCam Traveller macht für den Preis einen akzeptablen Eindruck: Die Bildqualität ist für eine Webcam recht gut und sollte keine Wünsche offen lassen, während ihre Qualitäten als Digicam eher bescheiden, aber durchaus für einen schnellen Schnappschuss zu gebrauchen sind. Auf Grund der fixen Brennweite sind die Fotos allerdings oft leicht bis stark unscharf. Kurz gesagt: Wer eine gute Webcam braucht und unterwegs einfache Fotos für seine Homepage schießen will, macht mit der Traveller sicherlich keinen schlechten Kauf.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-75%) 7,49€
  3. (-73%) 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Auch kein 802.11r bei den neuen Mesh-Varianten?

    qupfer | 08:49

  2. Re: Randloses Display ein fragwürdiger Trend

    III | 08:45

  3. Re: Leider verpennt

    quineloe | 08:39

  4. Re: Auch hier wieder die Frage:

    dantist | 08:39

  5. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Der Held vom... | 08:36


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel