Abo
  • Services:

McMagination: Computerspieleterminals bei McDonalds

Compaq und McDonalds wollen Kinder mit Computerspielen locken

McDonalds und Compaq haben gemeinsam mit McMagination jetzt ein neues interaktives Kiosk-Terminal für Kinder vorgestellt. Das Stand-Alone-Kioskterminal McMagination soll somit vor allem Kinder in die Restaurants der Fast-Food-Kette locken.

Artikel veröffentlicht am ,

McMagination läuft auf Compaqs Deskpro-Computern und verwendet Compaqs S710-Farbmonitor. Die Terminals kommen dabei in Form von Ronald McDonald und Grimace daher.

Die Kinder sollen bis zu zwölf Titel an den Terminals vorfinden, die auf normalen kommerziellen Spielen basieren. Alle sechs Monate will McDonalds die Titel austauschen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

riccardo 09. Jan 2006

kennst du die wwe wenn nein dann gehe in die internet seite www.wwe.com

riccardo 09. Jan 2006

Wir Reden Nicht Übern Megi

Kohl 05. Feb 2001

Formatierte BSE-Burger

fuz 05. Feb 2001

jo. das seh ich auch so. aber wird ein netter spass werden die McDonalds-Rechner zu...

Ronald KotzDonald 05. Feb 2001

Spitze, dann können die Kiddies ja jetzt ihre gesamte Freizeit bei Mc Doof verbringen...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

    •  /