Abo
  • Services:

Fax, Voice und SMS für Lotus Notes

Tobit erweitert die Funktionalität des Lotus Domino Servers

Tobit Software bietet jetzt einen neuen Unified Messaging Backend für die Workgroup-Anwendung Lotus-Domino an. Das System mit dem Namen "DvISE for Lotus Notes" arbeitet mit allen Plattformen, auf denen der Lotus Domino Server läuft und erfordert keine Änderung im Lotus Notes Client und am Domino Server.

Artikel veröffentlicht am ,

DvISE for Lotus Notes erweitert die Funktionen eines Lotus Domino Servers um die Nachrichtendienste Fax, Sprache und SMS. Zusätzliche CTI-Funktionalitäten werden durch eine Anbindung an die Telefonanlage möglich. Der Empfang, Versand und die Verteilung der Nachrichten erfolgt direkt aus dem Lotus Notes Client. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit des telefonischen Zugriffs auf eingegangene E-Mails, die per synthetischer Sprache mit jedem Telefon abgehört werden können.

Stellenmarkt
  1. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)
  2. Software AG, Berlin

"DvISE for Lotus Notes ist ein leistungsfähiges System, in das unsere langjährigen Erfahrungen insbesondere der Faxtechnologie eingeflossen sind", so Franz Josef Leuders, Director Product Technology. "Die gesamte Entwicklung wurde konsequent in Lotus Script, einer Lotus-eigenen Scriptsprache, durchgeführt, um die von Lotus gewohnte Plattformunabhängigkeit und Sicherheit und nicht zuletzt die UpDate-Fähigkeit zu gewährleisten. Dadurch lässt sich DvISE for Lotus Notes sehr flexibel auch in bereits bestehende EDV-Strukturen einbinden und diese um Unified-Messaging-Funktionen und den Zugriff auf alle Nachrichten per Telefon und E-Mail ergänzen."

DvISE for Lotus Notes setzt sich aus Bestandteilen der David Information Server Engine (DvISE) und einem Connector für Lotus Notes zusammen. Durch die modulare Bauweise der Server Engine lassen sich die Bestandteile Fax und Unified Messaging (Fax, Voice, SMS, CTI) getrennt einsetzen. Unternehmen, die die Kommunikationsmöglichkeit Fax benötigen, finden diese im Fax DvISE for Lotus Notes, die Erweiterung ist das Unified Messaging DvISE for Lotus Notes.

Bei der Entwicklung von DvISE for Lotus Notes wurde viel Wert auf Transparenz in der Kommunikation gelegt. So erscheint beim Faxversand nicht, wie in anderen Anwendungen üblich, nur die E-Mail, die als Fax versendet wurde, sondern diese E-Mail wird um das eigentliche Fax als Anhang erweitert. Damit ist nur ein Dokument im Mailausgang, das sowohl das Original als auch das tatsächlich versendete Fax beinhaltet. Ist der Empfänger besetzt, wird das sogar in diesem Dokument protokolliert. Für den externen Zugriff auf eingegangene Nachrichten verfügt DvISE for Notes über eine synthetische Sprache, mit der E-Mails am Telefon vorgelesen werden können. Eine zusätzliche Erweiterung ist auch die Benachrichtigung per SMS beim Eingang bestimmter E-Mails.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /