Abo
  • Services:
Anzeige

Börsengang der Bertelsmann AG nicht mehr ausgeschlossen

Bertelsmann erwirbt Mehrheit an RTL Group - GBL beteiligt sich an Bertelsmann

Die Bertelsmann AG übernimmt zusätzlich zu ihren bestehenden 37 Prozent von der Groupe Bruxelles Lambert S.A. (GBL) weitere 30 Prozent der Anteile an der TV-, Radio- und Filmproduktionsgruppe, der "RTL Group". Gleichzeitig übernimmt GBL, die im mehrheitlichen Besitz der Unternehmer Albert Fröre und Paul Desmarais ist, 25,1 Prozent an der Bertelsmann AG, wobei 0,1 Prozent der Aktien ohne Stimmrecht sind.

Anzeige

Damit hält Bertelsmann 67 Prozent der Anteile an RTL Group; 22 Prozent sind wie bisher bei Pearson, 11 Prozent im Streubesitz an der Börse. Der neue Partner wird im Bertelsmann-Aufsichtsrat mit zwei Sitzen vertreten sein. GBL hat das Recht, ihre Beteiligung in ca. drei bis vier Jahren - auch teilweise - an die Börse zu bringen.

Der jetzige Schritt ist seit mehreren Monaten im engeren Vorstandskreis unter Hinzuziehung von Reinhard Mohn geplant und entwickelt worden. Der Aufsichtsrat unter Vorsitz von Gerd Schulte-Hillen hat sich mit dem Vorhaben befasst und bewertet es grundsätzlich positiv. Alle Beteiligten sind gemeinsam der Überzeugung, dass Bertelsmann unter Beibehaltung der unternehmerischen Eigenständigkeit eine richtungweisende Möglichkeit gefunden hat, sich neuen Entwicklungen anzupassen und auch eigene Aktien als Akquisitionswährung einzusetzen.

Nachkriegsgründer und Stifter Reinhard Mohn erklärt: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gesellschafter, dem wir bislang schon durch eine vertrauensvolle Kooperation verbunden sind. Wir haben einen Partner gefunden, der mit uns gemeinsam darauf achtet, dass unsere Arbeit effizient, zielführend, zeitgemäß und ergebnisorientiert geschieht. Zugleich bleibt Bertelsmann was es ist. Wir bestimmen unseren Weg und die Formen unserer Zusammenarbeit. Unsere einzigartige Unternehmenskultur wird - auch international - weiter in unserem Sinne ausgestaltet."

"Dies ist ein strategisch und firmenhistorisch bedeutsamer Schritt, der die Zukunft des Unternehmens nachhaltig prägen wird. Die Position von Bertelsmann als treibende Kraft im Zukunftsmarkt Fernsehen wird gefestigt. In der Bertelsmann-Strategie hat die RTL Group eine zentrale Bedeutung. Die Magnetkraft dieser Marke kann bereichs- und produktlinienübergreifend in Richtung vieler Communities von Medienkonsumenten eingesetzt und weiterentwickelt werden. GBL ist uns seit Jahren freundschaftlich verbunden und als neuer Gesellschafter willkommen. Auch bei einem möglichen Börsengang nach zirka drei Jahren wird die einzigartige Unternehmenskultur von Bertelsmann gewahrt bleiben", so Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG.

Für Bertelsmann bildet der Mehrheitserwerb an der RTL Group den vorläufigen Abschluss einer Reihe von konsequenten strategischen Schritten auf dem Fernsehsektor. Mehrheitserwerb bei RTL Deutschland durch Übernahme der Burda- und FAZ-Anteile, Verständigung mit der WAZ-Gruppe, Zusammenschluss von CLT und UFA, Veräußerung des Premiere-Anteils und Fokussierung auf Free-TV, Mehrheitserwerb bei VOX, Vereinheitlichung der Führungsstruktur bei CLT-UFA, Ausbau der RTL-Senderfamilie, Fusion mit Pearson TV und Bildung der RTL Group.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. Deutz AG, Köln-Porz
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Bauernfängerei

    DAUVersteher | 05:43

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 05:01

  3. Anonym und Internet gibt es nicht..

    mcmrc1 | 04:32

  4. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  5. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel