Abo
  • Services:

Compaq stellt ultraportablen Projektor vor

MP 2800 wiegt nur knapp drei Pfund

Der neue Projektor MP 2800 von Compaq soll vor allem für Unternehmens- und Projektpräsentationen, Messeauftritte und Liveübertragungen geeignet sein und ist in einem Magnesiumgehäuse verpackt. Trotz seiner geringen Abmessungen kann der MP 2800 Auflösungen von 1280 x 1024 Pixel erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

MP 2800
MP 2800
Über einen optionalen Multimediaadapter können auch Videodaten - beispielsweise eines Videorekorders oder DVD-Players - projiziert werden. Seine ungewöhnlich schmale Bauform erlaubt die Unterbringung in einer Notebook-Tasche zusammen mit dem tragbaren Computer. Das Gerät wiegt gerade einmal 1,36 Kilogramm.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

In dem gewichtssparenden Magnesiumgehäuse ist zudem ein Lautsprecher mit bis zu 8 Watt Spitzenleistung eingebaut. Das Projektionsbild erreicht eine Helligkeit von 900 Lumen bei einem Kontrastverhältnis von 400 : 1. Schärfe und Fokus sind manuell justierbar, das Projektionsverhältnis lässt sich dabei von 2,0-2,4 : 1 anpassen. Die Projektionsweite erlaubt den Einsatz in kleinen und großen Räumen, gute Ergebnisse werden zwischen 114 bis 1000 cm erzielt. Als Eingangsschnittstellen stehen Standard VGA, DVI, S-Video, RCA Video und Audio zur Verfügung. Die Optik baut auf einer von Texas Instruments entwickelten Digital-Light-Processing-(DLP-)-Technologie auf.

Für sein Design und die große Leistungsfähigkeit erhielt der MP 2800 auf der COMDEX den "Best of Show"-Award in der Kategorie "Produkte mit neuer und innovativer Technologie".

Der Projektor Compaq MP 2800 soll ab sofort für 12.999,- DM erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. bei Alternate.de

Robert 29. Feb 2004

Wird das Gerät an den PC angeschlossen ? Kann der Sound von dem PC boxen ausgegeben...

Patrick Schmidt 05. Feb 2001

Beachte: "Kann Auflösungen von 1280 x 1024 Pixel erzielen." (SXGA) Tatsächliche...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /