Abo
  • Services:

Spanische Telefónica übernimmt mediaWays

Internationalisierung des Dienstleistungsangebotes angestrebt

Die mediaWays GmbH gehört ab sofort zu Telefónica Data, einer hundertprozentigen Tochter des spanischen Telekommunikationsunternehmens Telefónica S. A. Telefónica Data verfolgt mit dem Erwerb von mediaWays nach eigenen Worten den weiteren Ausbau ihres Kerngeschäftes moderne Datenkommunikation.

Artikel veröffentlicht am ,

MediaWays gehört in Deutschland und Großbritannien zu den größten Carriern, Telefónica ist neben ihrem Heimatmarkt Spanien in Österreich, Italien und in Südamerika stark vertreten. Gemeinsam will man zum führenden Anbieter für Online-Lösungen, Serverhosting und Breitband-Anwendungen in Europa werden.

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. abilex GmbH, Stuttgart

MediaWays betreibt in Deutschland ein flächendeckendes Netz mit über 270 Einwahlknoten. Noch in diesem Jahr soll es auf über 450 Standorte erweitert werden. Auf der Plattform von mediaWays laufen nach Unternehmensangaben inzwischen 30 der größten Online-Dienste Deutschlands.

"mediaWays transportiert Inhalte über eine eigene Infrastruktur und die dazugehörigen Rechenzentren mit intelligenten Technologien, den neuesten Multimediaanwendungen und höchsten Sicherheitsleveln. Der Markt für Leistungen dieser Art ist in den vergangenen Jahren nicht nur schnell gewachsen, sondern er hat sich vor allem in rasanter Geschwindigkeit professionalisiert", so Bernhard Ribbrock, Geschäftsführer von mediaWays.

MediaWays wurde im Jahr 1996 als Joint Venture von debis Systemhaus und Bertelsmann gegründet und ist heute nach der Deutschen Telekom der zweitgrößte Betreiber eines Internet-Netzwerkes in Deutschland. Seit Mai 2000 war das Unternehmen eine hundertprozentige Bertelsmann-Tochter und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 600 Millionen DM. MediaWays hat über 200 Mitarbeiter und verfügt über Geschäftsstellen in Gütersloh, Hamburg, München und London.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /