Abo
  • Services:

Kostenlose Opera-Versionen für Linux und Mac geplant (Upd.)

Noch keine konkreten Veröffentlichungstermine bekannt

Wie Opera mitteilte, werde man den Web-Browser Opera auch in den Versionen für Linux und MacOS als kostenlose, werbefinanzierte Versionen herausbringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wann genau der Browser für Linux und MacOS erscheint, steht noch nicht fest. Gegenüber Golem.de berichtete Opera Software über Planungen, fertige Versionen für beide Plattformen noch in diesem Jahr zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Anfang Dezember überraschte das norwegische Software-Haus mit der Freigabe einer kostenlosen Version des Browsers für die Windows-Plattform. Opera verzeichnete seitdem über 2 Millionen Downloads des Browsers, was das Unternehmen dazu bewog, auch für die Linux- und Mac-Plattform kostenlose Versionen anzubieten. Seit zwei Tagen steht auch eine deutsche Version des Browsers in der aktuellen Version 5.02 zum Download bereit.

"Mit der Veröffentlichung von kostenlosen Versionen von unseren Linux- und Mac-Browsern treiben wir den Browser-Krieg weiter voran", erklärt der CEO von Opera, Jon S. von Tetzchner.

Anfang Januar erschien die Beta 5 der Linux-Version von Opera. Die Variante für MacOS befindet sich derzeit noch im Alpha-Stadium, so dass eine Mac-Version vermutlich noch länger auf sich warten lassen wird als der Linux-Ableger.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-58%) 23,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /