Abo
  • Services:

Qualcomm: Opensoftware-Plattform für Wireless Applications

Plattform Brew für Entwickler, Hersteller und Carrier

Qualcomm hat eine Open-Applications-Plattform für Code-Division-Multiple-Access-(CDMA-)basierende drahtlose Endgeräte eröffnet, die Entwickler, Hersteller und Carrier bei der Programmierung, Produktion und Vermarktung von drahtlosen Internetappliances unterstützen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Qualcomm Binary Runtime Environment for Wireless - kurz Brew - getaufte Plattform soll ein Austauschforum für alle Industriepartner werden, die auf der überwiegend im nordamerikanischen Raum und Asien eingesetzten Handy-Technologie CDMA aufbauenden Internetgeräte entwickeln. Damit sollen sehr einfache und preiswerte Kleinstrechner wie PDAs und Multimedia-Telefone mit minimalem Speicher- und Prozessor-Ressourcenverbrauch entstehen.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg, Lahr
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

Die Brew-Plattform soll durch die Qualcomm-Internet-Services-(QIS-)Abteilung bereitgestellt und supported werden.

Qualcomm hat mit mehreren Carriern ein Memoranda of Understanding abgeschlossen, um seiner Brew-Initative Aufschwung zu geben. Dazu gehören Verizon Wireless und Leap in den USA, Korea Telecom Freetel, Pegaso in Mexiko, Samsung, Kyocera Wireless und weitere Unternehmen. In Japan arbeitet Qualcomm mit KDDI zusammen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /