Abo
  • Services:

KDE-Team veröffentlicht KDE 2.1 Beta 2

KDE 2.1 Beta 2 mit verbessertem Browser

Eigentlich hatte man gehofft, nach der ersten Beta-Version schon das erste Major-Update zur KDE 2 veröffentlichen zu können. Nach den Erfahrungen mit der KDE 2.1 Beta 1 hatte sich das KDE-Team Anfang Januar doch für eine zweite Beta-Version entschieden, die heute veröffentlicht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

KDE 2.1 bietet gegenüber der aktuellen stabilen Version 2.0.1 eine Reihe von neuen Features, dazu zählt ein verbesserter Datei- und Webbrowser Konqueror einschließlich einem überarbeitetem KHTML Widget, das jetzt auch Thumbnail-Previews von HTML-Dateien anzeigt. Zudem besitzt KHTML jetzt einen so genannten "Transitional Mode", der die Darstellung fehlerhafter HTML-Seiten deutlich verbessern soll. Dem Konqueror wurde zudem eine automatische Proxy-Konfiguration spendiert.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg, Lahr
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

Aber auch über einen Theme-Manager soll die KDE 2.1 wieder verfügen, der dem Rewrite des Desktops zum Opfer gefallen war. Aber auch das Panel Kickerm und die Multimedia-Architektur ARts hat man verbessert.

Die Beta 2 des Linux-Desktops KDE 2.1 steht auf dem FTP-Server des KDE-Teams sowie diversen Mirrors als Quelltext und fertige Pakete für diverse Distributionen zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

CK (Golem.de) 02. Feb 2001

Nicht wirklich. Aber der Vertipper war offenbar einer. ;) Gruss, Christian

feldsee 01. Feb 2001

"widjet" ist hübsch - seid Ihr Rheinländer? feldsee.

Geek 01. Feb 2001

Irgendwie hackt die Beta 2 bei mir udn produziert Debug-Meldungen am laufenden Band und...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /