Abo
  • Services:

BRU-Pro - Backup-Lösung für große Datenmengen

Enhanced Software Technologies zeigt Backup-Software BRU-Pro

Enhanced Software Technologies zeigt auf der LinuxWorld seine neue Linux-basierte Backup-Lösung BRU-Pro. Die Software soll die Produktpalette von EST um eine skalierbare, einfach zu bedienende und automatisierbare Cross-Plattform-fähige Backup-Lösung erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

BRU-Pro setzt dabei auf die seit Jahren von EST angebotenen Datensicherungslösungen für Linux, soll diese aber um neue Technologien erweitern, die zur Sicherung großer Datenmengen nötig sind. So hat man die Methoden zur Datenmanipulation und zum Datenmanagement überarbeitet. So sollen die Algorithmen zur Datenverifizierung und -kompression, die in BRU-Pro enthalten sind, auch mit großen Datenvolumen und auch großen Einzel-Dateien umgehen können.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die BRU Backup & Restore Utilities unterstützen schon heute Bibliotheken, setzen aber einen erfahrenen Administrator voraus, der in der Lage ist, entsprechende Backup-Scripte zu schreiben. BRU-Pro soll diesen Teil deutlich vereinfachen.

Zudem bringt BRU-Pro eine Datenbank mit, die einen schnellen Zugriff auf einzelne Dateien erlauben soll, ohne lange nach den entsprechenden Bändern zu suchen.

Zur Unterstützung heterogener Typologien besitzt BRU-Pro mit Clients für Linux, Free BSD, Windows NT, Windows 2000, Novell und anderen Unix-Varianten, wobei BRU-Pro selbst auf dem Server läuft.

Eine 30-Tage-Testversion von BRU-Pro will EST ab 1. Februar zum Download anbieten, die Vollversion soll ab 14. Februar ausgeliefert werden. Eine Server-Lizenz soll dabei ab 700,- US-Dollar zu haben sein. Spezielle Upgrade-Programme für BRU-Users sind ebenfalls geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    Kailh KS-Switch im Test
    Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

    Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
    3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

      •  /