Lightning-Linux - Distribution für Internet-Gateways

Optimierte Linux-Distribution für Routing über xDSL-, Kabel- oder Funkmodems

Lightning stellt auf der LinuxWorld Conference & Expo in New York Lightning-Linux vor. Diese Linux-Distribution basiert auf dem Kernel 2.4 und bietet für Internet-Gateways leistungsstarke Funktionalitäten wie Routing, Firewalling und Traffic Shaping.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Linux-Distribution des Schweizer Unternehmens unterstützt IP-Routing, Address Translation und Filtering, Load Sharing, Transparent Proxy Redirection, DHCP Client und Server, Syslog und Firewalls. Lightning-Linux ist ein vollständiges GNU-System, basiert auf Kernel 2.4 und arbeitet mit Prozessoren der Serie 8xx von Motorola sowie auf 386-Plattformen von Intel. Die Distribution von Lighning baut dabei auf der Glibc-Library 2.1.3 auf, die APIs (Application Programming Interface) im POSIX-Standard bietet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Netzwerkspezialist/-in (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg
Detailsuche

Ein weiterer Mehrwert der Distribution von Lightning soll die einfache Konfiguration der Gateways im Netzwerk darstellen. Der Anwender muss nicht über technische Linux-Kenntnisse verfügen, um die Geräte einfach und schnell im Netz installieren zu können. Zusätzlich bietet Lightning umfangreiche Tools für Verwaltung und Management der Internet-Gateways über standardisierte Schnittstellen wie Web, Telnet, SNMP und einen Java-Konfigurator.

Die Management-Tools und das ganze System basieren auf einer modularen Architektur und können somit einfach aktualisiert oder an individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden. Lightning bietet Entwicklungsdienste nach spezifischen Vorgaben der Kunden. Zusätzlich können andere Unternehmen die Lightning-Linux-Entwicklungsumgebung und das Verwaltungssystem lizenzieren.

Die Open-Source-Modifikationen stehen ab sofort auf der Website von Lightning in Form von Patches zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Snapdragon 8 Gen1
Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
Artikel
  1. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  2. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /