Abo
  • Services:

LBBW steigt bei holtzbrinck networXs AG ein

Landesbank Baden-Württemberg übernimmt 10 % an der holtzbrinck networXs AG

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat sich mit zehn Prozent an der holtzbrinck networXs AG beteiligt. Die übrigen 90 Prozent der Gesellschaftsanteile verbleiben bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die das Corporate-Venture-Unternehmen im April 2000 gegründet hat. Die im Rahmen einer Kapitalerhöhung zugeflossenen Mittel investiert die holtzbrinck networXs AG in den forcierten Ausbau ihrer Beteiligungsaktivitäten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Partnerschaft mit der LBBW erstreckt sich nicht nur auf eine rein finanzielle Beteiligung, sondern sieht auch eine konkrete strategische Zusammenarbeit mit den verschiedenen von holtzbrinck networXs gehaltenen Beteiligungen vor.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Landesbank Baden-Württemberg sei vor allem die überzeugende Unternehmens- und Investitionsstrategie der holtzbrinck networXs AG, die durch die enge Verbindung mit der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck attraktive Synergien birgt. Die LBBW bringt in die Partnerschaft umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Venture Capital, Unternehmensentwicklung und Investment-Banking im Informationstechnologie- und Internet-Bereich ein. Auf Basis der nachgewiesenen Gründungskompetenz von holtzbrinck networXs ist mittelfristig auch die Entwicklung gemeinsamer Projekte geplant.

"Mit der LBBW konnten wir einen erfahrenen Investor gewinnen, der holtzbrinck networXs einen professionellen Zugang zum Kapitalmarkt ermöglicht", betont Konstantin Urban, Vorstand der holtzbrinck networXs AG. "Die Kombination von LBBW als kompetenter Finanzpartner und der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck als erfahrener Medienpartner ist eine schlagkräftige Verbindung, mit der wir unsere Expansion zügig vorantreiben werden."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-68%) 12,99€
  3. 59,99€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /