Learntec: E-Learning im Aufwärtstrend

USA steigern bis 2004 Anteil der E-Weiterbildungsaktivitäten auf 65 Prozent

Vom 30. Januar bis 2. Februar 2001 findet in Karlsruhe zum neunten Mal die Learntec statt. Der europäische Kongress mit angeschlossener Fachmesse beschäftigt sich mit der Verknüpfung zwischen Bildungs- und Informationstechnologie.

Artikel veröffentlicht am ,

Als die großen Trends, die auf der Learntec 2001 für Diskussionsstoff sorgen sollen, zeichnen sich die Themenbereiche "Neue Erkenntnisse aus der Gehirn- und Lernforschung", "Vernetztes Lernen und Arbeiten", "Bildungsportale", "E-Commerce", "Knowledge Networks", "Corporate University", "Softskills", "Interkulturelle Kompetenz", "Online-Learning" und "Sprachtechnologie und Informationstechnologie in der Medizin" ab.

Stellenmarkt
  1. Trainer:in (m/w/d) - für den Bereich SAP HCM
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Product Owner (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Das computergestützte Lernen - modern E-Learning genannt - befindet sich derzeit nach einer Prognose des amerikanischen Marktforschungsinstituts International Data Inc. (IDC) in einem rasanten Aufwärtstrend. Nach Angaben des Instituts wird sich der Anteil des E-Learnings an den gesamten Weiterbildungsaktivitäten von US-Unternehmen von 23 Prozent im Jahr 1998 auf 65 Prozent im Jahr 2004 erhöhen.

Auch in Deutschland reduzieren immer mehr Unternehmen ihre klassischen Präsenztrainings und liefern neuestes Wissen über firmeninterne Computernetze gleich direkt an den Arbeitsplatz jedes einzelnen Mitarbeiters. Die Kosten für Weiterbildung könnten mittels multimedialer Lernsoftware dabei deutlich gesenkt werden, so die Initatoren der Learntec.

Im Jahr 2000 konnte die Learntec ihre Teilnehmerzahl auf 6.000 Besucher verdoppeln. Interessenten aus 24 Ländern und Aussteller aus elf Ländern fanden sich auf der letzten Learntec ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kosmologie
Im Weltraum hört dich niemand knallen

Die kosmische Hintergrundstrahlung wird gerne als das "Echo des Urknalls" bezeichnet. Dabei ist sie weder beim Urknall entstanden noch ist sie ein Echo. Zeit für eine Klarstellung.
Von Helmut Linde

Kosmologie: Im Weltraum hört dich niemand knallen
Artikel
  1. Photovoltaik: Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne
    Photovoltaik
    Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne

    Tesla hat auf der Ideenexpo in Hannover einen Anhänger mit ausfahrbaren Photovoltaik-Modulen nebst Starlink-Antenne vorgestellt.

  2. Kryptogeld: Auch Kryptobroker Voyager Digital meldet Insolvenz an
    Kryptogeld
    Auch Kryptobroker Voyager Digital meldet Insolvenz an

    Die Marktentwicklung und die Pleite von Three Arrows Capital haben dem Krypto-Broker Voyager Digital schwer zugesetzt.

  3. Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
    Layouten mit LaTex
    Setzt du noch oder gestaltest du schon?

    LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /