• IT-Karriere:
  • Services:

Comdirect Bank erhält italienische Bankzulassung

Italienische Nationalbank erteilt der comdirect bank S.p.A. Betriebserlaubnis

Die italienische Tochtergesellschaft der comdirect AG hat vom Gouverneur der Banca d'Italia Antonio Fazio jetzt ihre Banklizenz erhalten. Die Gesellschaft mit Sitz in Mailand firmiert künftig unter dem Namen comdirect bank S.p.A.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Lizenzvergabe erfolgte nach den Bestimmungen der italienischen Nationalbank, die auch - neben der Wertpapieraufsichtsbehörde Consob - die Einhaltung von Regeln und Normen überwacht. Jörg Wieneke, Managing Director der comdirect in Italien: "Mit der Banklizenz können wir unseren Kunden künftig alle relevanten Produkte und Services rund um das Wertpapiergeschäft anbieten. Comdirect wird damit auch in Italien eine starke Brokerage-Marke werden."

Stellenmarkt
  1. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

Das Unternehmen will schon im zweiten Quartal 2001 seine Geschäftstätigkeit aufnehmen. "Wir sprechen vom Start an mit einer weit gefächerten und attraktiven Produktpalette einen großen Kundenkreis an", so Wieneke weiter.

Der Internet-Auftritt der Mailänder comdirect geht mit umfangreichen Wertpapierinformationen bereits Anfang nächsten Monats online. Mit dem offiziellen Markteintritt sollen dann über diese Seite auch Online-Wertpapiertransaktionen möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /