Abo
  • Services:

Buhl Data kündigt D-Info 2001 und D-Sat 3.0 an

D-Atlas soll Mitte 2001 hinzukommen und die D-Reihe erweitern

Buhl Data Service GmbH hat zwei neue Produkte aus der D-Reihe angekündigt: Auf der CeBIT 2001 will das Unternehmen neben der Telefon-CD "D-Info 2001" den digitalen Satelliten-Atlas D-Sat in einer neuen Version vorstellen. Auch mit dem bisher nur im Bundle erhältlichen Routenplaner hat Buhl Data einiges vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab März erhältlich
Ab März erhältlich
Die D-Info 2001 soll schneller sein als die Vorgängerversion. So soll man mit Hilfe des Tools QuickInfo in Echtzeit Namen und Adressen ermitteln können, ohne zur Suche die gesamte D-Info starten zu müssen. Für komplizierte Suchanfragen wurde zudem eine fehlertolerante Suche integriert, mit der "alle Schmidts, Schmitts und Schmids" unabhängig von der Schreibweise gefunden werden, so Buhl Data. Zudem kann gleich ermittelt werden, wie teuer ein Telefonat werden wird, denn die neue D-Info bietet eine Funktion zum Tarif- und Kostenvergleich.

Inhalt:
  1. Buhl Data kündigt D-Info 2001 und D-Sat 3.0 an
  2. Buhl Data kündigt D-Info 2001 und D-Sat 3.0 an

Außer den bekannten 30 Datenbankformaten, in die D-Info Daten auslagert, wird jetzt auch die Übernahme von Kontakten in Microsoft Outlook und Lotus Notes ermöglicht. Diese Funktion steht auch für den Cobra-Adressmanager zur Verfügung, der in die D-Info 2001 integriert wurde. Die Übernahme gezielt ausgewählter Datensätze soll sie für den geschäftlichen Bereich interessant machen. Für Firmen stehen deshalb auch Netzwerk-Versionen der D-Info 2001 zur Verfügung.

Die D-Info gibt es auch im gewohnten Bundle mit dem Routenplaner. Damit soll man gesuchte Adressen - nun auch erstmals kleinere Straßen - leichter finden und besuchen können. Neu ist, dass man dabei Umwege einplanen, Sehenswürdigkeiten berücksichtigen und Benzinkosten oder Reisezeiten problemlos kalkulieren können soll. Mitte 2001 soll der Routenplaner dann als neues Mitglied der D-Reihe unter dem Namen D-Atlas auf den Markt kommen und als umfangreicher europäischer Reiseführer dienen.

Buhl Data kündigt D-Info 2001 und D-Sat 3.0 an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 6,66€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /