Abo
  • IT-Karriere:

Metrowerks - CodeWarrior-Entwicklungstools für Symbian

Metrowerks und Symbian wollen Entwicklung von Wireless Devices beschleunigen

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit kündigen die Motorola-Tochter Metrowerks und Symbian ein komplettes Set an CodeWarrior-Tools an, die speziell auf die Symbian-Plattform abgestimmt sind. Die CodeWarrior-Tools sollen Lizenznehmern der Symbian-Technologie und den 35.000 unabhängigen Software-Anbietern die Entwicklung von Produkten, Applikationen und Services für drahtlose Informationsgeräte auf der Symbian-Plattform erleichtern. Zur Ausstattung der Symbian-Plattform gehören ein Betriebssystem, individuell anpassbare Benutzeroberflächen sowie Farb-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem bietet die Plattform Fit-for-Purpose-Applikationen sowie qualitativ hochwertige Internet- und PC-Connectivity. Das erste CodeWarrior Toolset für Symbian besteht aus Java Entwicklungstools sowie aus je einer Einstiegslösung für Symbian Emulator und Symbian-basierende Devices. Die nächste Version soll auch C/C++-Unterstützung bieten.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Symbian selbst wird die CodeWarrior Tools auch für laufende Entwicklungsprojekte auf der Symbian-Plattform einsetzen. Zu den Herstellern von mobilen Geräten, die auf der Symbian-Plattform entwickeln, zählen Ericsson, Kenwood, Motorola, Nokia, Panasonic, Psion, Sanyo und Sony.

"Im Klartext bedeutet die integrierte Entwicklungsumgebung von CodeWarrior für OEM-Hersteller verkürzte Entwicklungszeiten und schnellere Marktreife für ihre Produkte, Services und Applikationen", so Colly Myers, CEO von Symbian.

Die Metrowerks Entwicklungstools sollen Symbian-Lizenznehmern und ISVs zur Entwicklung drahtloser Geräte auf der Symbian-Plattform ab Juni 2001 zur Verfügung stehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 3,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. (-79%) 12,50€

Folgen Sie uns
       


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /