• IT-Karriere:
  • Services:

Psion und Motorola beenden gemeinsame PDA-Entwicklung

Psion will angekündigtes Gerät dennoch auf den Markt bringen

Psion und Motorola beenden die gemeinsame Entwicklung von Wireless Information Devices. Motorola wolle sich zukünftig auf die bereits laufende Entwicklung eines multi-funktionalen, mobilen Smartphones auf Basis der Symbian-Plattform konzentrieren, das 2002 auf den Markt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Entscheidung sei eine Konsequenz der kürzlich von Motorola angekündigten Maßnahmen zur Straffung des Angebotsportfolios und Konzentration auf die Kernkompetenzen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Dresden
  2. Stadt Paderborn, Paderborn

Die heutige Entscheidung habe aber keinen Einfluss auf andere gemeinsame Projekte zwischen Motorola und Psion, so die Unternehmen. Psion Teklogix wird die Zusammenarbeit mit Motorola in Bezug auf Symbian-basierte Produkte für dedizierte industrielle Märkte im "Blue Collar"-Bereich fortsetzen.

Der Psion-Beitrag zur Entwicklung des ersten Produktes des gemeinsamen Programms - ein auf der so genannten Quartz-Plattform von Symbian basierender Communicator - sei sehr weit fortgeschritten und liege voll im Plan. Psion will daher die Entwicklung dieses Produktes fortsetzen und untersucht vor dem Hintergrund nunmehr deutlich höherer Entwicklungskosten und einer Produktvorstellung in der ersten Hälfte des Jahres 2002 gegenwärtig eine Reihe von Optionen, das Produkt zur Marktreife zu bringen. Die zwischen Psion und Motorola getroffene Vereinbarung über die Beendigung der Zusammenarbeit sieht u.a. vor, dass Motorola auf die Rückgabe von bereits an Psion gezahlten Geldern verzichtet und in Kürze weitere Zahlungen leisten wird. Darüber hinaus behält Psion bestimmte von Motorola in die Produktentwicklung eingebrachten geistigen Urheberrechte; im Gegenzug hat Motorola weiterhin Zugriff auf bestimmte Rechte in Bezug auf den "Halla"-Prozessor von Psion.

Im diesem Zusammenhang korrigiert Psion zudem seine Erwartungen für das Geschäftsjahr 2001. Gemäß der gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung zwischen Psion und Motorola hat Motorola Zahlungen in Höhe von 7 Millionen US-Dollar an Psion geleistet; die Zahlung von 1 Million US-Dollar steht noch aus. Der Vertrag zur Beendigung der Zusammenarbeit sieht vor, dass Motorola auf die Rückzahlung der gesamten 8 Millionen US-Dollar verzichtet.

Psion schätzt, dass sich der Vorsteuergewinn von Psion Computers im Jahr 2001 durch die Einstellung der Zusammenarbeit um etwa 12 Millionen Pfund Sterling verringern wird. Jedoch hätten diese Entwicklungen keinen Einfluss auf das Geschäftsjahr 2000.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
    •  /