Abo
  • Services:
Anzeige

Psion und Motorola beenden gemeinsame PDA-Entwicklung

Psion will angekündigtes Gerät dennoch auf den Markt bringen

Psion und Motorola beenden die gemeinsame Entwicklung von Wireless Information Devices. Motorola wolle sich zukünftig auf die bereits laufende Entwicklung eines multi-funktionalen, mobilen Smartphones auf Basis der Symbian-Plattform konzentrieren, das 2002 auf den Markt kommen soll.

Anzeige

Diese Entscheidung sei eine Konsequenz der kürzlich von Motorola angekündigten Maßnahmen zur Straffung des Angebotsportfolios und Konzentration auf die Kernkompetenzen.

Die heutige Entscheidung habe aber keinen Einfluss auf andere gemeinsame Projekte zwischen Motorola und Psion, so die Unternehmen. Psion Teklogix wird die Zusammenarbeit mit Motorola in Bezug auf Symbian-basierte Produkte für dedizierte industrielle Märkte im "Blue Collar"-Bereich fortsetzen.

Der Psion-Beitrag zur Entwicklung des ersten Produktes des gemeinsamen Programms - ein auf der so genannten Quartz-Plattform von Symbian basierender Communicator - sei sehr weit fortgeschritten und liege voll im Plan. Psion will daher die Entwicklung dieses Produktes fortsetzen und untersucht vor dem Hintergrund nunmehr deutlich höherer Entwicklungskosten und einer Produktvorstellung in der ersten Hälfte des Jahres 2002 gegenwärtig eine Reihe von Optionen, das Produkt zur Marktreife zu bringen. Die zwischen Psion und Motorola getroffene Vereinbarung über die Beendigung der Zusammenarbeit sieht u.a. vor, dass Motorola auf die Rückgabe von bereits an Psion gezahlten Geldern verzichtet und in Kürze weitere Zahlungen leisten wird. Darüber hinaus behält Psion bestimmte von Motorola in die Produktentwicklung eingebrachten geistigen Urheberrechte; im Gegenzug hat Motorola weiterhin Zugriff auf bestimmte Rechte in Bezug auf den "Halla"-Prozessor von Psion.

Im diesem Zusammenhang korrigiert Psion zudem seine Erwartungen für das Geschäftsjahr 2001. Gemäß der gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung zwischen Psion und Motorola hat Motorola Zahlungen in Höhe von 7 Millionen US-Dollar an Psion geleistet; die Zahlung von 1 Million US-Dollar steht noch aus. Der Vertrag zur Beendigung der Zusammenarbeit sieht vor, dass Motorola auf die Rückzahlung der gesamten 8 Millionen US-Dollar verzichtet.

Psion schätzt, dass sich der Vorsteuergewinn von Psion Computers im Jahr 2001 durch die Einstellung der Zusammenarbeit um etwa 12 Millionen Pfund Sterling verringern wird. Jedoch hätten diese Entwicklungen keinen Einfluss auf das Geschäftsjahr 2000.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NOWIS GmbH, Oldenburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Müll aus Deutschland

    NameSuxx | 03:57

  2. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    Proctrap | 03:09

  3. Good Work

    IsabellEllie | 02:42

  4. Re: Sie lernen es nicht

    tribal-sunrise | 02:35

  5. Re: "Versemmelt"

    razer | 02:24


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel