• IT-Karriere:
  • Services:

Otto Versand übernimmt Mehrheit an myToys.de

Beteiligung auf 74,9 Prozent aufgestockt

Der Spielwarenversender myToys.de ist jetzt mehrheitlich im Besitz des Otto Versandes. Das Hamburger Unternehmen beteiligte sich bereits im letzten Jahr zunächst zu 20, dann zu 40 Prozent an dem Spielzeugversender und übernahm jetzt weitere Anteile von anderen Investoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 74,9 Prozent verfügt Otto jetzt über eine Mehrheit an dem im Oktober 1999 gestarteten Berliner Start-up. Grund für die Aufstockung der Beteiligung seien vor allem myToys' gute Ergebnisse im Weihnachtsgeschäft 2000 gewesen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wuppertal
  2. über duerenhoff GmbH, Dresden

So habe myToys seinen Umsatz gegenüber dem Weihnachtsquartal 1999 um über 300 Prozent und bezogen auf das Gesamtjahr um über 500 Prozent gesteigert. Der Nettoumsatz im Weihnachtsquartal 2000 stieg auf über 10 Millionen DM. Der Jahresumsatz erreichte im Jahr 2000 knapp 17 Millionen DM. Die Anzahl der Seitenabrufe im Weihnachtsquartal stieg von 7 Millionen im Vorjahr auf über 40 Millionen in 2000.

Die restlichen 25,1 Prozent an myToys.de halten die Gründer, die weiterhin das Unternehmen führen sollen. Durch Synergiepotenziale beim Einkauf, in der Logistik und im Marketing will man zudem weiter wachsen.

Die Otto-Gruppe machte im letzten Geschäftsjahr über 40 Milliarden DM Umsatz, 1,5 Milliarden DM davon über das Internet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 79,99€ (Release 10. Juni)
  4. 19,49€

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
    •  /