Abo
  • Services:
Anzeige

Otto Versand übernimmt Mehrheit an myToys.de

Beteiligung auf 74,9 Prozent aufgestockt

Der Spielwarenversender myToys.de ist jetzt mehrheitlich im Besitz des Otto Versandes. Das Hamburger Unternehmen beteiligte sich bereits im letzten Jahr zunächst zu 20, dann zu 40 Prozent an dem Spielzeugversender und übernahm jetzt weitere Anteile von anderen Investoren.

Anzeige

Mit 74,9 Prozent verfügt Otto jetzt über eine Mehrheit an dem im Oktober 1999 gestarteten Berliner Start-up. Grund für die Aufstockung der Beteiligung seien vor allem myToys' gute Ergebnisse im Weihnachtsgeschäft 2000 gewesen.

So habe myToys seinen Umsatz gegenüber dem Weihnachtsquartal 1999 um über 300 Prozent und bezogen auf das Gesamtjahr um über 500 Prozent gesteigert. Der Nettoumsatz im Weihnachtsquartal 2000 stieg auf über 10 Millionen DM. Der Jahresumsatz erreichte im Jahr 2000 knapp 17 Millionen DM. Die Anzahl der Seitenabrufe im Weihnachtsquartal stieg von 7 Millionen im Vorjahr auf über 40 Millionen in 2000.

Die restlichen 25,1 Prozent an myToys.de halten die Gründer, die weiterhin das Unternehmen führen sollen. Durch Synergiepotenziale beim Einkauf, in der Logistik und im Marketing will man zudem weiter wachsen.

Die Otto-Gruppe machte im letzten Geschäftsjahr über 40 Milliarden DM Umsatz, 1,5 Milliarden DM davon über das Internet.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Bremen
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ inkl. Gutschein VFL6ESJY
  2. 189€
  3. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  2. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  3. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  4. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  5. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  6. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  7. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  8. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  9. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  10. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Tantalus | 10:56

  2. Re: was wurde seit Ende der 90er schon besser

    Trollversteher | 10:55

  3. Gesetz ist klar

    Aki-San | 10:55

  4. Re: Warum werden kleine Firmen vernachlässigt?

    RipClaw | 10:55

  5. Re: Fehlurteil

    Tantalus | 10:55


  1. 09:36

  2. 09:08

  3. 08:52

  4. 07:49

  5. 07:35

  6. 07:18

  7. 19:09

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel