• IT-Karriere:
  • Services:

Otto Versand übernimmt Mehrheit an myToys.de

Beteiligung auf 74,9 Prozent aufgestockt

Der Spielwarenversender myToys.de ist jetzt mehrheitlich im Besitz des Otto Versandes. Das Hamburger Unternehmen beteiligte sich bereits im letzten Jahr zunächst zu 20, dann zu 40 Prozent an dem Spielzeugversender und übernahm jetzt weitere Anteile von anderen Investoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 74,9 Prozent verfügt Otto jetzt über eine Mehrheit an dem im Oktober 1999 gestarteten Berliner Start-up. Grund für die Aufstockung der Beteiligung seien vor allem myToys' gute Ergebnisse im Weihnachtsgeschäft 2000 gewesen.

Stellenmarkt
  1. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  2. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

So habe myToys seinen Umsatz gegenüber dem Weihnachtsquartal 1999 um über 300 Prozent und bezogen auf das Gesamtjahr um über 500 Prozent gesteigert. Der Nettoumsatz im Weihnachtsquartal 2000 stieg auf über 10 Millionen DM. Der Jahresumsatz erreichte im Jahr 2000 knapp 17 Millionen DM. Die Anzahl der Seitenabrufe im Weihnachtsquartal stieg von 7 Millionen im Vorjahr auf über 40 Millionen in 2000.

Die restlichen 25,1 Prozent an myToys.de halten die Gründer, die weiterhin das Unternehmen führen sollen. Durch Synergiepotenziale beim Einkauf, in der Logistik und im Marketing will man zudem weiter wachsen.

Die Otto-Gruppe machte im letzten Geschäftsjahr über 40 Milliarden DM Umsatz, 1,5 Milliarden DM davon über das Internet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 2,44€
  3. 19.95€
  4. 4,32€

Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /