Abo
  • Services:
Anzeige

Lotus: ASP-Lösungen auf Sametime- und QuickPlace-Basis

Kooperationen mit Application Service Providern angestrebt

Ergänzend zu seiner bestehenden ASP-Strategie hat Lotus die Lotus Collaboration Services vorgestellt. Sie umfassen Web Conferencing Services sowie eine integrierte ASP-Lösung, die auf den Produkten Sametime und QuickPlace basiert.

Anzeige

Die bestehende ASP-Strategie von Lotus beruht auf der ASP-Plattform ASP Solution Pack, auf vertikalen und horizontalen ASP-Lösungen von Business-Partnern sowie auf Kooperationen mit Application Service Providern, die diese Lösungen aufbauen, veredeln und hosten.

Ergänzend kommen jetzt die Lotus Collaboration Services hinzu. Es handelt sich um Web Conferencing Services, die auf den Produkten Sametime und QuickPlace aufbauen. Lotus Collaboration Services bündeln diese beiden Produkte unter einer neu entwickelten Web-Benutzeroberfläche, die in People (secure LDAP connection), Places (QuickPlace) und Meetings (Sametime) eingeteilt ist.

Lotus Sametime ist für die ortsunabhängige, synchrone Teamarbeit konzipiert. Anwender können damit gemeinsam und gleichzeitig an Dokumenten arbeiten und innerhalb von Arbeitsgruppen online kommunizieren. Mit Lotus QuickPlace können Unternehmen eine virtuelle Arbeitsumgebung im Internet einrichten: etwa als Plattform für zeitlich befristete Projekte, bei denen Mitarbeiter Dateien, Diskussionsbeiträge, Planungsunterlagen oder Arbeitsaufträge austauschen müssen.

Mit den Collaboration Services spricht Lotus zwei Zielgruppen an: Unternehmen sowie ISVs (Independent Software Vendors) und Application Service Provider. Unternehmen können einerseits eine integrierte ASP-Lösung abonnieren, mit der sie Funktionalitäten wie Instant-Messaging, E-Meetings und virtuelle Arbeitsumgebungen nutzen können; andererseits können sie diese gehosteten Funktionen als Module in ihre bestehenden Weblösungen integrieren.

ISVs und Application Service Provider können diese gehosteten Module als Basis für die Entwicklung vertikaler, kundenspezifischer Weblösungen nutzen, oder sie in bestehende Lösungen nahtlos integrieren. Diese Lösungen verfügen dann über die genannten Instant-Messaging, E-Meetings oder virtuelle Arbeitsumgebungen. Lotus will die Collaboration Services für Corporate Accounts in Kooperation mit Hosting-Partnern auch selbst anbieten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash direct GmbH, Erlangen
  2. trinamiX GmbH, Ludwigshafen
  3. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch, Baden-Württemberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  2. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21

  3. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 19:15

  4. Re: Unsinnige Diskussion um CO2

    gutenmorgen123 | 19:13

  5. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    jacki | 19:06


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel