• IT-Karriere:
  • Services:

Sega und Pace kündigen Set-Top-Box an

Dreamcast-Spiele per Breitband-Verbindung

Das britische Unternehmen Pace Micro Technology hat heute die Entwicklung der ersten Digital-TV-Set-Top-Box angekündigt, in der Segas Dreamcast-Technologie zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zur eigenständigen Konsole soll die "Digital Home Gateway"-Set-Top-Box allerdings kein GD-ROM-Laufwerk, sondern eine integrierte Festplatte besitzen, auf die per Breitband-Netzanbindung Spiele geladen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Pace setzt auf Dreamcast
Pace setzt auf Dreamcast
Mit Hilfe des "Digital Home Gateway" sollen Satelliten und Netzbetreiber ihren Kunden zumindest einen Teil des Spieleangebots für Dreamcast oder speziellen Content entweder pro Nutzung (Pay-per-Play) oder zur "Miete" für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stellen können. Derzeit spricht Pace von einer Speicherkapazität von 40 GB für die integrierte Festplatte - was ausreichend Platz für Online- und Offline-Spiele in gewohnter Dreamcast-Qualität sowie für Video-on-Demand-Downloads bietet. Zudem soll die Hardware als Jukebox für portable Handheld-Geräte dienen und diese drahtlos mit Spielen füttern.

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden

Pace und Sega haben angekündigt, das Digital Home Gateway weltweit gemeinsam zu bewerben. Das Digital Home Gateway ist für alle wichtigen Digital-TV-Plattformen erhältlich - inklusive Kabel, Satellit, xDSL - und soll Digital-TV-Anbietern neue Einnahmequellen erschließen.

Hideki Sato, Representative Director and Vice President von Sega Corporation, kommentierte in einer Pressemitteilung die Entwicklung von heimischen Informationszentralen: "Unterhaltungs-Content, vor allem Spiele, werden das attraktivste und nachgefragteste Element bei der Verbreitung von Heim-Netzwerken sein".

Kommentar:
Sega selbst hatte in der vergangenen Woche mit Gerüchten zu kämpfen, nach denen die Dreamcast-Entwicklung eingestellt werde und Sega nur noch Spiele für Konkurrenzkonsolen produzieren werde. Dies hat Sega mittlerweile in den USA und Japan dementiert - man wolle die Dreamcast weiter verkaufen, die Technologie wie hiermit bewiesen lizenzieren und 2001 etwa 100 Dreamcast-Spiele auf den Markt bringen. Allerdings wird die komplette Strategie laut Sega Deutschland erst am Mittwoch in Japan vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Eduard Reinholz 26. Mai 2002

Hallo Ich habe eine ganz andere Meinung ich denke das sich die Dreamcast und die anderen...

Krystian 30. Jan 2001

Wenn wir darauf vertrauen dürfen, was wir von Microsoft kennen, dann werden sämtliche...

Gucky 29. Jan 2001

Ich denke, dass beide Firmen da eher auf den Markt in Japan schauen. Da sollen Set-Top...

Sonickiller 29. Jan 2001

Tschuljung, aber das ist doch dann der absolute Todesstoß für die Dreamcast, so...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

    •  /