Abo
  • Services:
Anzeige

Virtual Pen - Bluetooth-Stift soll Texteingabe vereinfachen

Laut Hersteller mit allen Bluetooth-fähigen Geräten einsetzbar

Das 1998 gegründete israelische Unternehmen GOU Lite hat ein Eingabegerät in Stiftform angekündigt, das zur Texteingabe mit Bluetooth-fähigen Geräten gedacht ist. Der Virtual Pen, auch Vpen genannt, misst dabei seine Bewegung in Relation zu einer beliebigen Schreibunterlage wie z.B. einem Display und funkt die Daten an Mobiltelefone, PDAs, Set-Top-Boxen oder PCs.

Anzeige

Vpen - Texteingabe per Funk
Vpen - Texteingabe per Funk
Als Beispielanwendung nennt GOU Lite die Eingabe von SMS-Nachrichten in Mobiltelefone. Anstelle des mühsamen Tippens von Texten über mehrfach belegte Tasten soll der Vpen den Text durch gewohnte Schreibbewegungen in das Endgerät bringen. Allerdings ist dazu noch eine Handschrifterkennung im jeweiligen Endgerät nötig. Ohne selbige kann der Vpen immer noch als Mausersatz oder zum Signieren von elektronischen Transaktionen genutzt werden.

Die Bewegungserkennung des Vpen erfolgt mit Hilfe eines Optical Translation Measurement (OTM) getauften optischen Systems, das auf schwachen Lasern im nicht sichtbaren Bereich basiert und auf nahezu beliebigen Untergründen selbst dreidimensionale Bewegungen erkennen können soll. Die von GOU Lite entwickelte Technologie soll auch in anderen Bereichen eingesetzt werden - beispielsweise in Form eines nicht-mechanischen Maus- und Cursor-Tasten-Ersatzes für Notebooks.

Das Gehäuse-Design für den Vpen stammt übrigens von der Design-Schmiede IDEO, die bereits Produkte wie die PDAs Palm V und Handsprings Visor gestaltet hat. Offenbar ist IDEO selbst so überzeugt von dem Vpen, dass sich seine israelische Niederlassung entschlossen hat, in GOU Lite zu investieren. Zwei Venture-Capital-Geber haben GOU Lite unter ihre Fittiche genommen: STI Ventures und Startupfactury. Letztere entstammt nordischen Gefilden und wurde von Sven-Christer Nilsson, dem ehemaligen CEO von Ericsson, mitgegründet. Insgesamt hat GOU Lite 4 Millionen US-Dollar VC erhalten.

Der Vpen soll innerhalb der nächsten zwölf Monate auf den Markt kommen. Gespräche mit Mobiltelefonherstellern und weiteren potenziellen Partnern aus dem PDA-, PC- und Set-Top-Box-Bereich sollen bereits laufen.


eye home zur Startseite
Rudolph 11. Mär 2002

... ich denk über kurz oder lang kommt eh der integrierte Palm im Handy, der hat die...

Irina Lioubimova 13. Feb 2001

Ihren Beitrag fand ich sehr interessant. Der Virtual Pen stellt mit sich eine echte...

Jens 29. Jan 2001

Naja, klar ist der Stift nen nettes Spielzeug, nur wie kommt denn jetzt meine...

Barney 29. Jan 2001

Das wäre dann der absolute Universalstift, der das Zeug hätte einiges zu bewegen. Nur ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  4. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. für 49,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    laserbeamer | 02:46

  2. Re: Einfach legalisieren

    Trockenobst | 01:48

  3. Re: War klar

    DebugErr | 01:29

  4. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    DebugErr | 01:26

  5. Re: bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man...

    DebugErr | 01:23


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel