• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft zeigt sich lernfähig - Netz wird umgebaut

Auch am Freitag fiel Microsofts Website kurzfristig aus

Nach der letzten Woche, in der Microsofts Website gleich zweimal für mehrere Stunden eine Auszeit nahm, will Microsoft jetzt Lehren aus den DOS-Attacken ziehen. Auch am Freitag legten Angreifer Microsofts Website zweimal mit Denial-of-Service-Attacken auf Microsofts Netz kurzzeitig lahm.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft entschuldigte sich daraufhin erneut bei seinen Kunden für die Ausfälle drei und vier in der vergangenen Woche. Ähnlich der Attacke am Donnerstag versuchten bisher Unbekannte erfolgreich Router in Microsofts Netzwerk mit DOS-Angriffen lahm zu legen.

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg

Nach den letzten Tagen will Microsoft nun aber seine Lehren aus den Ereignissen ziehen. "Durch die Erfahrungen der letzten Tage haben wir einiges gelernt", so Rick Devenuti, Vice President und Chief Information Officer bei Microsoft. Bisher habe sich Microsoft in erster Linie darum bemüht, Angriffe auf Microsoft-Produkte abzuwehren. Nun hätte man aber feststellen müssen, dass man darüber verpasst hat, sich ausreichend selbst zu schützen. Insbesondere gefährdete Netzwerkbestandteile von Drittherstellern hätte man nicht ausreichend geschützt, versucht Microsoft den Ruf der eigenen Produkte zu retten.

Nun will Microsoft seine Netzinfrastruktur umstellen, um in Zukunft besser gegen entsprechende Angriffe gewappnet zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Geek 29. Jan 2001

Wird ja auch Zeit! cu Geek


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /