Abo
  • Services:

Yamakawa denkt über MPEG-4-fähigen DVD-Player nach

DivX-komprimierte Filme im DVD-Player abspielen?

Yamakawa denkt derzeit über einen MPEG-4-kompatiblen DVD-Player nach, wie die deutsche Niederlassung auf Nachfrage bestätigte. Der DVD-890 getaufte Player könnte sich, sofern er mit der MPEG-4-Funktionalität ausgeliefert wird, recht großer Beliebtheit bei denjenigen erfreuen, die sich unautorisiert ins Internet gestellte Filme herunterladen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit könnten die im MPEG-4-Format DivX auf CD gebrannten Filme direkt vom Sofa aus auf dem Fernseher betrachtet werden, ohne erst umständlich einen PC bemühen zu müssen. Allerdings ist das noch in den Kinderschuhen steckende MPEG-4 nicht so strikt definiert wie beispielsweise MPEG-1 oder MPEG-2 und kann um eigene Erweiterungen ergänzt werden. Damit müsste ein MPEG-4-tauglicher DVD-Player zumindest in der Lage sein, verschiedene MPEG-4-Codecs zu unterstützen oder besser noch, per Firmware-Upgrade an Veränderungen oder MPEG-4-Erweiterungen angepasst werden zu können.

Der vorerst für das 2. oder 3. Quartal 2001 geplante DVD-Player soll nun erst 2002 auf den Markt kommen. Ob die derzeit angestrebte MPEG-4-Unterstützung im endgültigen Produkt zu finden sein wird, konnte der befragte Yamakawa-Mitarbeiter deshalb auch noch nicht mit Sicherheit sagen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. bei ubisoft.com

Maris 10. Jul 2002

Ich versteh nicht so ganz den trouble über MPEG 4. Es wäre doch viel leichter einfach...

Dieter Minzlaff 25. Mai 2002

Ich nutze DivX z.B. um Musikvideos die ich von Viva MTV usw. aufnehme, zu sammeln auf CD...

Lubitz,Ingmar 22. Mai 2002

Hallo POKIDOKI, Habe Deinen Beitrag gelesen und war überrascht was sich plötzlich in...

gunter 17. Mär 2002

petra ist traurig

chojin 02. Jan 2002

außer bei limited editions. da müsstest du schon nachweisen, dass du gerade ein medium...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /