• IT-Karriere:
  • Services:

TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie

Brennstoffzellen könnten Kostenniveau von Li-Ionen-Akkus erreichen

Das vor elf Jahren gegründete Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) hat nun eine Studie über die Perspektiven der Brennstoffzellen-Technologie fertig gestellt. Sie versucht zu klären, ob und wann die Brennstoffzellen-Technologie welche Märkte erobern wird und welche Randbedingungen die Einführung des Akku-Konkurrenten unterstützen oder behindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Brennstoffzellen sind laut TAB hocheffiziente Energieumwandler: Zugeführter Wasserstoff reagiert mit Sauerstoff. Dabei entstehen Strom, Wärme und Wasser. Der Strom ist direkt nutzbar, der verlustreiche Weg über Wärme und mechanische Energie entfällt. Der Brennstoffzelle kann ein Gasprozessor, ein so genannter Reformer, vorgeschaltet werden, der den Wasserstoff aus Erdgas, Benzin, Methanol, Biomasse oder anderen Energieträgern gewinnt. Neuere Entwicklungen erlauben auch eine Umwandlung von Methanol oder Gas direkt in der Brennstoffzelle.

Inhalt:
  1. TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie
  2. TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie

Das volle Potenzial der Brennstoffzelle ist allerdings erst in Ansätzen erkennbar. Das Multitalent kann zum neuartigen Antrieb von Kraftfahrzeugen, Ersatz von Batterien oder Akkus in Elektrogeräten bis hin zum Einsatz als Kraftwerk und somit als Brücke in die solare Wasserstoffwirtschaft genutzt werden. Der Wirkungsgrad von Brennstoffzellen-Systemen ist besser, der Verbrauch an Brennstoffen geringer, sie arbeitet ebenso geräuschlos wie Batterien und Akkus, und auch die Schadstoffbilanz spricht laut Studie im Vergleich zu herkömmlichen Technologien für die Brennstoffzelle. Andererseits ist der Preis noch sehr hoch, und einige technische Hindernisse sind noch zu überwinden.

Die Studie des TAB ist nach Anwendungsfeldern in drei Teile aufgeteilt, um Potenziale aufzuzeigen, ökologische und ökonomische Aspekte zu beleuchten sowie politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bzw. Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Außerdem wurde definiert, welcher weitere Bedarf an Forschung und Entwicklung jeweils benötigt wird.

Im den für die IT-Branche interessanten Teil "Die Batterie der Zukunft - tragbare Kleingeräte", zu denen z.B. Notebooks, PDAs und Mobiltelefone zählen, haben Brennstoffzellen gute Chancen, erhebliche Marktanteile zu gewinnen. Der Energieverbrauch neuer Kleingeräte nimmt laut TAB schneller zu als die Energiedichte neuer Batterien, was kürzere Betriebszeiten zur Folge hat. Hier werde deshalb der Einsatz von Brennstoffzellen attraktiv, weil einerseits zu erwarten sei, dass der Markt für Kleingeräte weiter expandiert, andererseits aus der vergleichsweise kurzen Lebensdauer von Akkus und Batterien eine schnelle Austauschmöglichkeit folge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
    •  /