Abo
  • Services:
Anzeige

TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie

Brennstoffzellen könnten Kostenniveau von Li-Ionen-Akkus erreichen

Das vor elf Jahren gegründete Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) hat nun eine Studie über die Perspektiven der Brennstoffzellen-Technologie fertig gestellt. Sie versucht zu klären, ob und wann die Brennstoffzellen-Technologie welche Märkte erobern wird und welche Randbedingungen die Einführung des Akku-Konkurrenten unterstützen oder behindern.

Anzeige

Brennstoffzellen sind laut TAB hocheffiziente Energieumwandler: Zugeführter Wasserstoff reagiert mit Sauerstoff. Dabei entstehen Strom, Wärme und Wasser. Der Strom ist direkt nutzbar, der verlustreiche Weg über Wärme und mechanische Energie entfällt. Der Brennstoffzelle kann ein Gasprozessor, ein so genannter Reformer, vorgeschaltet werden, der den Wasserstoff aus Erdgas, Benzin, Methanol, Biomasse oder anderen Energieträgern gewinnt. Neuere Entwicklungen erlauben auch eine Umwandlung von Methanol oder Gas direkt in der Brennstoffzelle.

Das volle Potenzial der Brennstoffzelle ist allerdings erst in Ansätzen erkennbar. Das Multitalent kann zum neuartigen Antrieb von Kraftfahrzeugen, Ersatz von Batterien oder Akkus in Elektrogeräten bis hin zum Einsatz als Kraftwerk und somit als Brücke in die solare Wasserstoffwirtschaft genutzt werden. Der Wirkungsgrad von Brennstoffzellen-Systemen ist besser, der Verbrauch an Brennstoffen geringer, sie arbeitet ebenso geräuschlos wie Batterien und Akkus, und auch die Schadstoffbilanz spricht laut Studie im Vergleich zu herkömmlichen Technologien für die Brennstoffzelle. Andererseits ist der Preis noch sehr hoch, und einige technische Hindernisse sind noch zu überwinden.

Die Studie des TAB ist nach Anwendungsfeldern in drei Teile aufgeteilt, um Potenziale aufzuzeigen, ökologische und ökonomische Aspekte zu beleuchten sowie politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bzw. Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Außerdem wurde definiert, welcher weitere Bedarf an Forschung und Entwicklung jeweils benötigt wird.

Im den für die IT-Branche interessanten Teil "Die Batterie der Zukunft - tragbare Kleingeräte", zu denen z.B. Notebooks, PDAs und Mobiltelefone zählen, haben Brennstoffzellen gute Chancen, erhebliche Marktanteile zu gewinnen. Der Energieverbrauch neuer Kleingeräte nimmt laut TAB schneller zu als die Energiedichte neuer Batterien, was kürzere Betriebszeiten zur Folge hat. Hier werde deshalb der Einsatz von Brennstoffzellen attraktiv, weil einerseits zu erwarten sei, dass der Markt für Kleingeräte weiter expandiert, andererseits aus der vergleichsweise kurzen Lebensdauer von Akkus und Batterien eine schnelle Austauschmöglichkeit folge.

TAB veröffentlicht Studie über Brennstoffzellen-Technologie 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. (-67%) 6,66€

Folgen Sie uns
       

  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Mozilla ist wie AMD

    Gromran | 22:28

  2. Re: Bei PHP ..

    Gromran | 22:25

  3. Re: OT: Addons

    Bendix | 22:22

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    tingelchen | 21:33

  5. Re: Weshalb ist es nicht so.....

    Theoretiker | 21:23


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel