Abo
  • Services:
Anzeige

E.V.A. - sprachgesteuertes Portal von E-Plus

E-Plus Voice Assistant unter "1144" erreichbar

Verkehrsberichte, Wetteransagen oder Börsenkurse bietet heute fast jeder Mobilfunkanbieter - E-Plus will sie seinen Kunden mit Laufzeitvertrag jetzt auch sprachgesteurt anbieten. Der Kunde muss so keinen Finger mehr krumm machen. Unter der Rufnummer 1144 im E-Plus-Netz erreichen Kunden E.V.A. und können hier sprachgesteuert auf Informations- und Serviceangebote zugreifen.

Anzeige

So kann sich der Kunde zum Beispiel über News, sein Horoskop oder auch Sportergebnisse informieren. Darüber hinaus erreicht er seine Comfort Mailbox zum Abruf seiner persönlichen Sprachnachrichten, kann den aktuellen Stand seiner Mobilfunkrechnung abfragen und erhält Zugang zur Telefonauskunft.

E-Plus bietet mit E.V.A. zudem die Möglichkeit, ein persönliches Adressbuch sprachgesteuert zu nutzen. Dieses Adressbuch stellt E-Plus kostenlos zur Verfügung. Neben dem einfachen Wählen von Telefonnummern kann der Kunde mit E.V.A. auch sein ganz persönliches Adressbuch per Sprache verwalten. Es können insgesamt die Daten von 100 Personen eingetragen werden. Wenn der Kunde für eine Person mehr als nur eine Rufnummer eintragen möchte, muss er diese lediglich mit den Kennungen "privat", "mobil", "Büro" oder "sonstiger Anschluss" versehen. Die Einträge kann der Kunde dann sprachgesteuert aufrufen und wählen, zum Beispiel durch "Ich möchte Peter Muster im Büro anrufen". E.V.A. versteht dabei auch unterschiedliche Stimmlagen oder Formulierungen, verspicht E-Plus.

Das zentrale Adressbuch kann der Kunde sowohl im Internet unter www.eplus.de als auch mobil über E.V.A. erreichen und verwalten - und zukünftig auch über WAP. Um das persönliche Adressbuch zu nutzen, muss sich der Kunde lediglich einmal unter www.eplus.de als e-plus-online-Kunde anmelden und das Adressbuch aufrufen.

Uwe Bergheim, Vorsitzender der Geschäftsführung E-Plus: "Das persönliche Sprachportal E.V.A. ist für E-Plus ein Meilenstein auf dem Weg zum Multi-Access-Angebot. Denn unsere Kunden erreichen die gewünschten Informationen nun über jeden erdenklichen Kommunikationskanal - per SMS, WAP, E-Plus online und ab sofort auch über E.V.A." Egal, wie lange der Kunde E.V.A. in Anspruch nimmt, pro Anruf kostet E.V.A. 9 Pfennige. Dazu kommt der Preis für die Nutzung des gewünschten Dienstes. Bis zum 31. März 2001 hält E-Plus ein Testangebot bereit. In diesem Zeitraum können Kunden den persönlichen Assistenten E.V.A. kostenlos ausprobieren. Die genutzten Dienste sind nicht kostenfrei.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  2. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  3. mateco GmbH, Stuttgart
  4. Pan Dacom Networking AG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 0,00€ USK 18
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  2. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  3. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  4. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  5. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  6. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  7. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  8. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  9. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  10. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Es wird Zeit für WC4

    ArcherV | 17:54

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Tuxgamer12 | 17:53

  3. Re: Ich wäre mal froh um VDSL 100

    sneaker | 17:53

  4. Re: So ein Blödsinn

    tingelchen | 17:52

  5. Um welchen Sensor geht es bei der Raumluft?

    Eheran | 17:46


  1. 18:00

  2. 17:45

  3. 17:37

  4. 17:02

  5. 16:25

  6. 16:15

  7. 15:21

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel