• IT-Karriere:
  • Services:

E.V.A. - sprachgesteuertes Portal von E-Plus

E-Plus Voice Assistant unter "1144" erreichbar

Verkehrsberichte, Wetteransagen oder Börsenkurse bietet heute fast jeder Mobilfunkanbieter - E-Plus will sie seinen Kunden mit Laufzeitvertrag jetzt auch sprachgesteurt anbieten. Der Kunde muss so keinen Finger mehr krumm machen. Unter der Rufnummer 1144 im E-Plus-Netz erreichen Kunden E.V.A. und können hier sprachgesteuert auf Informations- und Serviceangebote zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

So kann sich der Kunde zum Beispiel über News, sein Horoskop oder auch Sportergebnisse informieren. Darüber hinaus erreicht er seine Comfort Mailbox zum Abruf seiner persönlichen Sprachnachrichten, kann den aktuellen Stand seiner Mobilfunkrechnung abfragen und erhält Zugang zur Telefonauskunft.

Stellenmarkt
  1. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

E-Plus bietet mit E.V.A. zudem die Möglichkeit, ein persönliches Adressbuch sprachgesteuert zu nutzen. Dieses Adressbuch stellt E-Plus kostenlos zur Verfügung. Neben dem einfachen Wählen von Telefonnummern kann der Kunde mit E.V.A. auch sein ganz persönliches Adressbuch per Sprache verwalten. Es können insgesamt die Daten von 100 Personen eingetragen werden. Wenn der Kunde für eine Person mehr als nur eine Rufnummer eintragen möchte, muss er diese lediglich mit den Kennungen "privat", "mobil", "Büro" oder "sonstiger Anschluss" versehen. Die Einträge kann der Kunde dann sprachgesteuert aufrufen und wählen, zum Beispiel durch "Ich möchte Peter Muster im Büro anrufen". E.V.A. versteht dabei auch unterschiedliche Stimmlagen oder Formulierungen, verspicht E-Plus.

Das zentrale Adressbuch kann der Kunde sowohl im Internet unter www.eplus.de als auch mobil über E.V.A. erreichen und verwalten - und zukünftig auch über WAP. Um das persönliche Adressbuch zu nutzen, muss sich der Kunde lediglich einmal unter www.eplus.de als e-plus-online-Kunde anmelden und das Adressbuch aufrufen.

Uwe Bergheim, Vorsitzender der Geschäftsführung E-Plus: "Das persönliche Sprachportal E.V.A. ist für E-Plus ein Meilenstein auf dem Weg zum Multi-Access-Angebot. Denn unsere Kunden erreichen die gewünschten Informationen nun über jeden erdenklichen Kommunikationskanal - per SMS, WAP, E-Plus online und ab sofort auch über E.V.A." Egal, wie lange der Kunde E.V.A. in Anspruch nimmt, pro Anruf kostet E.V.A. 9 Pfennige. Dazu kommt der Preis für die Nutzung des gewünschten Dienstes. Bis zum 31. März 2001 hält E-Plus ein Testangebot bereit. In diesem Zeitraum können Kunden den persönlichen Assistenten E.V.A. kostenlos ausprobieren. Die genutzten Dienste sind nicht kostenfrei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-70%) 17,99€
  4. 89,99€ (Release: 17. Juli)

Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell

Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Über Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force

    •  /