Abo
  • Services:
Anzeige

Auslieferung des Linux-PDA verzögert sich erneut

VR3e jetzt mit 8 MByte RAM und 16 MByte Flash-ROM

Agenda Computing muss die Auslieferung des Linux-PDA erneut um zwei Monate verschieben und verändert dabei auch die Speicher-Ausstattung. Den ursprünglichen VR3+ soll es demzufolge gar nicht mehr geben, stattdessen soll der VR3e als erstes Modell Ende März auf den Markt kommen.

Anzeige

Der VR3e soll mit 8 MByte RAM und 16 MByte Flash-Speicher ausgestattet sein und besitzt damit jeweils doppelt so viel Speicher, wie für den VR3+ geplant war. Der bisher angepeilte Verkaufspreis von knapp 580,- DM verändert sich dadurch nicht.

Erst in diesem Monat konnte Agenda Computing mit der Verteilung der Entwicklerversionen des Linux-PDA beginnen, was eigentlich schon für den Dezember letzten Jahres geplant war. Dadurch verzögert sich auch die Auslieferung fertiger Geräte, was derzeit für den März geplant ist.

Erstmals zeigte Agenda Computing den Linux-PDA, damals noch VR3+, im Oktober letzten Jahres in einer frühen Version auf der LinuxWorld in Frankfurt. Damals wurde als Liefertermin der Dezember angepeilt, was jedoch nicht eingehalten werden konnte und auf Ende Januar verschoben wurde.

Auf der Hersteller-Homepage wird als Termin weiterhin das erste Quartal dieses Jahres genannt, aber die Pressesprecherin von Agenda Computing gestand gegenüber Golem.de eine weitere Verspätung von zwei Monaten ein.

Nach wie vor können Interessenten das Gerät über die Agenda-Homepage für knapp 580,- DM vorbestellen. Das Gerät wird man nur über die Hersteller-Homepage bestellen können, da ein Verkauf über den Einzelhandel nicht geplant ist.


eye home zur Startseite
Rico 29. Mär 2001

Auf der Cebit wurde mir als voraussichtlicher Liefertermin Mitte Juni genannt...

JayKay 26. Jan 2001

Yo mir reichts ez langsam mit denen. Ich will keinen @!#$ wie einen Palm oder ein WinCE...

Geek 26. Jan 2001

Naja, die Prototypen die sie auf der LinuxWorld in Frankfurt hatten waren viel zu...

John 26. Jan 2001

Kriegen die das denn jetzt bald mal hin? Ich würd gern wissen ob die Teile was taugen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,99€ (enthält u. a. 5€-Gutschein für pizza.de, PDF-Download der PC Games 03/18, Leisure Suit...
  2. 39,99€ (Release am 16. März)
  3. 69,37€

Folgen Sie uns
       

  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    Mingfu | 21:51

  2. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    itza | 21:47

  3. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    david_rieger | 21:46

  4. Re: Es wäre einfacher Logos von Zeitungen zu zeigen

    Der Rechthaber | 21:45

  5. Re: Die Zukunft kann hell strahlen ... oder...

    freebyte | 21:40


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel