• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft-Website schon wieder ausgefallen

Abermals ist Microsoft offline

Innerhalb kürzester Zeit scheint die Microsoft-Website microsoft.com schon wieder ausgefallen zu sein. Bereits am Mittwoch, den 24. Januar 2001 war nach offizieller Lesart eine falschen Konfiguration der Microsoft-DNS-Server dafür verantwortlich, dass die Microsoft-Webseiten fast den gesamten Tag nicht erreichbar waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Am Mittwoch gegen 6.30 Uhr morgens (Pacific Time) habe ein Microsoft-Techniker eine Konfigurationsänderung an den Routern von Microsofts DNS-Netz vorgenommen, hieß es damals. Dabei sei es durch einen Konfigurationsfehler zu einer Fehl-Kommunikation zwischen den DNS-Servern im Internet und den DNS-Servern bei Microsoft gekommen, was zur Folge hatte, dass nicht nur Microsoft.com, sondern auch MSN.com, WindowsMedia.com, Encarta.com, Carpoint.com und Expedia.com nicht mehr erreichbar waren. Microsoft.de ist im Gegensatz dazu erreichbar, leitet aber nur auf Microsoft.com weiter, was nicht erreichbar ist.

Nach unbestätigten Gerüchten handelte es sich allerdings um einen Hackerangriff. Microsoft betonte allerdings, dass es sich um einen eigenen Fehler gehandelt habe. Dennoch dürften die Spekulationen um einen erfolgreichen Hack jetzt weitergehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 19.95€
  3. 4,32€
  4. (-80%) 2,99€

mike 26. Jan 2001

die DNS Einträge sehen allerdings nicht nach einem Bedienfehler aus :-) $ whois microsoft...

Jo 26. Jan 2001

http://www.microsoft.com/info/siteaccess.htm

Geek 26. Jan 2001

Na, die Windows User mussten wohl auf ihr tägliches Service Pack verzichten.

Jens 26. Jan 2001

...das, was Windows kann und macht völlig ausreicht. Grüße, Jens http://www.strangeworld.net

lok 26. Jan 2001

...also ich hab die Microsoftsites nicht vermisst.


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
    Von Katrin Ohlmer

    1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
    2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
    3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

      •  /