Abo
  • Services:
Anzeige

Emnid: Studie zum Thema "Internet als Kontaktbörse"

Flirten per Mausklick

Kontakte zu Menschen aus der ganzen Welt, die zeitliche Ungebundenheit einer entspannten Kommunikation sowie die Sicherheit der Anonymität - das sind wesentliche Vorteile der Kommunikation via Internet. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie mit dem Titel "Kontakt und Liebe im Internet", die das Marktforschungsinstitut Emnid im Auftrag von AOL Deutschland erstellt hat.

Anzeige

Der Studie zufolge nutzen bereits 8,9 Millionen deutsche Internet-User das Web regelmäßig für Kontakte untereinander. Und die Zahl wird wachsen: 32,3 Millionen Menschen stehen dem Flirten und der Beziehungsanbahnung im Internet positiv gegenüber. Neben den klassischen Kontaktmöglichkeiten via persönlichem Treffen, Telefon oder Post hat sich das Internet einen festen Platz im Kommunikationsspektrum der Deutschen erobert.

Immerhin 50,6 Prozent der Befragten finden das Internet geeignet, um Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen oder um bestehende Kontakte zu pflegen. Damit folgt das Internet direkt auf die Disco (58 Prozent) sowie den Arbeitsplatz (54,1 Prozent) und hat die beliebten Single-Partys (49,7 Prozent), Kontaktanzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften (17,2 Prozent) sowie Partnervermittlungen (6,8 Prozent) auf die Plätze verwiesen.

Die Aussagen derer, die bereits Beziehungen via Internet unterhalten, bestätigen diese Einschätzung: 68,4 Prozent pflegen ihre über das Internet gewonnenen Kontakte häufig online, 34,1 Prozent haben sich bereits persönlich getroffen, 28,1 haben sogar gute Freunde gefunden und 10,6 Prozent hatten eine Beziehung mit einer Internet-Bekanntschaft.

90,2 Prozent der befragten Internet-Nutzer freuen sich, dass sie über das Internet Menschen aus der ganzen Welt kennen lernen können. 81,8 Prozent schätzen die zeitliche oder örtliche Ungebundenheit der Kontaktaufnahme. Vorteilhaft ist auch, dass die Geschwindigkeit des Kennenlernens problemlos selbst bestimmt werden kann und so kein Stress entsteht - das finden 66,2 Prozent der Internet-Nutzer.

Die Kontakte kommen vornehmlich über Chat-Räume zu Stande - so zumindest die Meinung von 58,8 Prozent der Befragten. Hier kommen immerhin 66,4 Prozent der Online-Kontakte zu Stande. Auch Kontakt-Anzeigen auf Internet-Seiten werden von 28,4 Prozent gerne genutzt. 21,7 Prozent der Kontakte kommen via E-Mail zu Stande und 19,3 Prozent über Newsgroups bzw. Diskussionsforen.

Die Anonymität der elektronischen Kommunikation verleiht nach Meinung von 63,1 Prozent der Befragten mehr Selbstvertrauen und baut Hemmungen ab. Last but not least spielt das Äußere keine große Rolle, was 55,2 Prozent der Befragten als Vorteil werten. Beim ersten persönlichen Treffen soll allerdings schon so mancher dieser angeblichen Vorteile schlagartig dahingeschmolzen sein.


eye home zur Startseite
Der Smartie 27. Jan 2001

Bravissimo ! Die Tatsache, das gerade AOL diese Studie in Auftrag gegeben hat, finde ich...

Toni 26. Jan 2001

Tja, ich glaub ja auch, dass ne Menge Leute sich - nachdem per Chat Luftschloesser und...

Skarhead 26. Jan 2001

Na toll, das Internet baut also hemmungen ab und selbstvertrauen auf - zumindest zu hause...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Bremen
  2. über Hays AG, Oberhausen
  3. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Definition Umzug?

    User_x | 21:10

  2. Re: Artikel basiert auf Halbwissen

    Oh je | 21:10

  3. Re: Sicherheit ?

    ArcherV | 21:09

  4. Re: Geil!

    ArcherV | 21:07

  5. Re: Klare Regeln für Internetgeschwindigkeit

    Der Held vom... | 21:02


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel