Abo
  • Services:
Anzeige

Be mit 16.000 Dollar Umsatz im letzten Quartal 2000

Weiter Hoffnung auf BeIA-Lizenznehmer

Be Incorporated hat für das am 31. Dezember 2000 beendete vierte Geschäftsquartal einen Verlust von 311.000 US-Dollar bei einem Umsatz von lediglich 16.000 US-Dollar bekannt gegeben. Für das gesamte Geschäftsjahr 2000 vermeldete das US-Softwareunternehmen einen Verlust von 617.000 US-Dollar, während es 1999 noch 1,22 Millionen US-Dollar Gewinn machte.

Anzeige

Dabei lag der Gesamtumsatz 2000 bei 480.000 US-Dollar - vorrangig durch den Vertrieb der Professional Edition des Betriebssystems BeOS 5.0 durch Koch-Media und Gobe Software. Be's eigentliches Zugpferd, das Information- bzw. Internet-Appliance-Betriebssystem BeIA, hat hingegen noch nicht viel eingebracht. Grund dafür ist, dass trotz gewonnener strategischer Partnerschaften und ersten Lizenzdeals z.B. mit Sony die entsprechenden Geräte noch nicht verfügbar und Be noch auf Lizenzzahlungen warten muss.

In einer Pressemitteilung erklärte P.C. Berndt, der Chief Financial Officer von Be, dazu: "Wir wussten, dass unsere Entscheidung zur Fokussierung auf BeIA, [...], und unsere Entscheidung, die Personal Edition von BeOS kostenlos zur Verfügung zu stellen, unsere Umsätze 2000 negativ beeinflussen würden." Erst für 2001 erwarte man deshalb Umsätze durch die Lizenzierung von BeIA-Komponenten.

Kommentar:
Da ein Boom bei den Internet-Appliances noch nicht in Sicht ist und die Konkurrenz recht groß ist, wird Be wohl noch etwas auf Lizenzzahlungen in ausreichenden Größenordnungen warten müssen. Hoffentlich kommt der Boom für Be nicht zu spät.


eye home zur Startseite
Tom 25. Jan 2001

oha, @!#$. Tom

Dirk Olbertz 25. Jan 2001

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Die heute veroeffentlichte Zahlen beziehen sich...

Tom 25. Jan 2001

is ja alles schoen, nur irgendwie hat wohl keiner denen Geld geben ? :))

Dirk Olbertz 25. Jan 2001

Nur weil es in Deutschland noch keine InternetAppliances gibt, muss das doch noch lange...

Tom 25. Jan 2001

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ Ich glaub ihr meint Umsatz....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. Interhyp Gruppe, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Es klingt verlockend

    senf.dazu | 21:21

  2. Re: Habe noch nie verstanden...

    gaga2 | 21:11

  3. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    DetlevCM | 21:04

  4. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 21:01

  5. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel