• IT-Karriere:
  • Services:

Ex-Hacker Kim Schmitz rettet LetsBuyIt.com

Kimvestor AG will 50 Millionen Euro in LetsBuyIt investieren

Die Geschäftsführung von LetsBuyIt.com konnte offenbar den Aufschub des Konkursantrages nutzen und die geforderten Finanzmittel vorweisen. So haben die Vergleichsverwalter der Gesellschaft nach Erhalt entsprechender schriftlicher Zusagen gestern Abend den gestellten Antrag auf Anschlusskonkurs von LetsBuyIt.com zurückgezogen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher nicht genannte Investoren stellen LetsBuyIt.com zunächst Gelder in Höhe von 4 Millionen Euro zur Verfügung. Dennoch wird man wohl erheblich mehr Mittel brauchen, um das Unternehmen weiterführen zu können.

Inhalt:
  1. Ex-Hacker Kim Schmitz rettet LetsBuyIt.com
  2. Ex-Hacker Kim Schmitz rettet LetsBuyIt.com

Die 4 Millionen wurden von existierenden und neuen Investoren aufgebracht, unter anderem von der Kimvestor AG, einer in Deutschland ansässigen Start-up-Factory und Venture-Capital-Firma, hinter der der Ex-Hacker Kim Schmitz alias Dr. Kimble steckt. Die Kimvestor AG hatte LetsBuyIt.com gestern einen Letter of Intent zukommen lassen, in dem sie das Interesse bekundet hatte, in größerem Umfang an der zukünftigen Finanzierung der Gesellschaft zu partizipieren. Kimvestor hat in diesem Zusammenhang formal Interesse bekundet, noch vor Ende Februar ein Investment von bis zu 50 Millionen Euro in LetsBuyIt.com zu tätigen. Beide Unternehmen einigten sich darauf, noch bis Ende Januar einen entsprechenden Vertragsentwurf auszuarbeiten.

Der neue LetsBuyIt.com-CEO John Palmer gab zudem heute vorläufige Umsatzergebnisse für das 4. Quartal bekannt. Im 4. Quartal hat das Unternehmen ca. 18 Millionen Euro Netto-Umsatz (nach Retouren) erwirtschaftet. Für das gesamte Jahr 2000 belaufen sich die Umsätze auf 38,5 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 95 Prozent gegenüber dem 3. Quartal. Der durchschnittliche Orderwert nahm von 144 Euro im 3. Quartal auf 175 Euro im 4. Quartal zu. Im 4. Quartal wuchs die Anzahl der registrierten Mitglieder um 28 Prozent, von 900.000 am Ende des 3. Quartals auf insgesamt 1,16 Millionen. Die Anzahl der kaufenden Kunden ist im gleichen Zeitraum über 50 Prozent von 174.000 im 3. Quartal auf 255.000 im 4. Quartal gestiegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ex-Hacker Kim Schmitz rettet LetsBuyIt.com 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

LowTec 27. Jan 2001

US Robotics gibts jetzt wieder als eigenes Unternehmen. Ja Killerette und Phonestud, die...

HaPe 26. Jan 2001

http://www.boersenmagazin.de/news/nemax/2001-01-25/51228.html

HaPe 26. Jan 2001

http://www.boersenmagazin.de/news/nemax/2001-01-25/51228.html

NickQuick 25. Jan 2001

Eine Letter of Intent ist nicht rechtswirksam, ich würde bei KIM erstmal abwarten bis das...

Didi 25. Jan 2001

Ich habe noch eine Reklamation laufen - ewig nicht gelieferte Ware und dann Defekte! Die...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /