Abo
  • Services:
Anzeige

Wacom PL-400 - Neuer LCD-Monitor zur Stifteingabe

Günstigere 13-Zoll-Version des Interactive Pen Display PL-500 von Wacom

Mit dem Interactive Pen Displays PL-400 bietet Wacom nun den zweiten Farb-LCD-Monitor an, der über einen drucksensitiven Eingabestift als Zeichentablett genutzt werden kann. Im Gegensatz zum 15"-Modell PL-500 bietet das günstigere PL-400 ein kleineres 13"-TFT-LCD und erlaubt ebenso das "direkte" Zeichnen auf die Bildschirmfläche, was dem natürlichen Umgang mit Zeichenstift und Papier sehr nahe kommen soll.

Anzeige

PL-400 - Monitor u. Grafiktablett
PL-400 - Monitor u. Grafiktablett
Die Bildschirmauflösung des PL-400 beträgt 1024 x 768 Pixel bei 262.144 Farben. Das PL-500 bietet hier mit 16,7 Millionen Farben eine höhere Farbauflösung. Ein einstellbarer Fuß erlaubt flache Positionen für Schreiben und Zeichnen und eine nahezu aufrechte Position für das Betrachten des Bildschirminhaltes. LCD-üblich benötigt das PL-400 nur den Bruchteil des Platzes, den ein üblicher Röhrenmonitor beansprucht. Der mitgelieferte kabel- und batterielose Stift ist ein Wacom UltraPen mit drucksensitiver Spitze, ebenso drucksensitivem Radierer und zwei Seitenschaltern.

Eignen soll sich das LCD-Tablett insbesondere für Präsentationseinsätze, den Medizinbereich und überall, wo Anmerkungen hinzugefügt, Formulare ausgefüllt oder Dokumente unterschrieben werden. Im Architektur-, Textil- und Industriedesign dient das PL als virtueller Entwurfsblock zum direkten Skizzieren mit dem elektronischen Stift auf der Bildschirmoberfläche.

Das PL-400 ist entweder mit der digitalen PCI-Grafikkarte PB-Max, auf der sich ein Trident-Grafikchip und 4 MB Speicher findet, oder mit einer Konverterbox für den Anschluss an eine DFP/DVI-Grafikkarte erhältlich. Die Konverterbox gibt es in einer USB- oder einer seriellen Version. Das PL-400 mit USB Konverterbox ist kompatibel mit Windows 98/ME/2000 oder USB-Macs. Die serielle Version ist kompatibel mit Windows 95/98/ME/2000, Windows NT 4 oder MacOS 6.04 oder höher.

Das Interactive Pen Display PL-400 ist ab sofort über Wacom-Distributoren, VAR's (Value Added Resellers), Fachhändler und OEM-Partner verfügbar und kostet mit Konverterbox oder Grafikkarte 2.500,- DM. Weitere Informationen sind über Wacoms PL-Hotline unter der Tel.-Nummer 02151-3614-203 oder Wacoms Website zu erhalten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. 158€ (Vergleichspreis 202€)
  3. 83,99€ (Vergleichspreis 111€)

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  2. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  3. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  4. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  5. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  6. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  7. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  8. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  9. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  10. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Rufus20 | 10:38

  2. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    murdock85 | 10:37

  3. Re: Apple-Hater-News

    Eierspeise | 10:36

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    px | 10:35

  5. Re: Bei Dell abgeguckt...

    tomacco | 10:35


  1. 10:16

  2. 09:41

  3. 09:20

  4. 09:06

  5. 09:03

  6. 07:38

  7. 20:00

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel