Abo
  • Services:

SETO liefert flexible Computer-Tastatur

Leichte, zusammenrollbare und abwaschbare Tastatur

Die SETO Holdings liefert ab sofort eine leichte, flexible Tastatur aus, die gefaltet, gerollt und gewaschen werden kann. Damit soll sie insbesondere für Besitzer von Subnotebooks interessant sein, die mit ihren zu kleinen Keyboards zu kämpfen haben und eine leicht transportierbare Desktop-Tastatur suchen.

Artikel veröffentlicht am ,

SETOs Flexible Keyboard
SETOs Flexible Keyboard
Wenn die "Flexible Keyboard" getaufte Tastatur zusammengefaltet wird, soll sie nur knapp 15 x 15 cm groß sein. Gerollt soll sie sogar nur einen Durchmesser von 10 cm haben. Da die Tastaturelektronik komplett ummantelt ist, soll sie zudem unempfindlich gegen Staub und Flüssigkeiten sein. Das Flexible Keyboard soll damit auch für den Einsatz in Reinräumen, medizinischen, chemischen und pharmazeutischen Industrien sowie rauen Umgebungen geeignet sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Die Tasten basieren laut Beschreibung des Herstellers auf Membran-Kontakt-Technologie und sollen keine Geräusche beim Tippen verursachen. Da die Tasten relativ flach zu sein scheinen, ist es allerdings fraglich, ob sie einen von herkömmlichen Tastaturen gewohnten Druckpunkt besitzen.

SETO verkauft das Flexible Keyboard über seinen eigenen Online-Shop direkt an Endkunden, Distributoren und Großhändler. In kleinen Stückzahlen kostet es 39,- US-Dollar zzgl. Versandkosten. Es soll in verschiedenen Sprachversionen und mit verschiedenen Schnittstellen wie z.B. PS/2 oder USB ausgeliefert werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Michael 24. Jan 2001

Die Tastatur gibt es schon seit 1997 und zwar bei Musial Electronic System in Tuttlingen...

CK (Golem.de) 24. Jan 2001

Oh weh, in der Konsequenz würde das bedeuten, dass alle neue Produkte nur dann der Rede...

Heffi 24. Jan 2001

Na ich glaub die meinen nicht die Seto-Tastatur im speziellen, sondern flexible...

CK (Golem.de) 24. Jan 2001

Hallo, laut SETO sind die Teile neu. Sie würden nun erstmals in den USA ausgeliefert, wie...

Mr.Tender 24. Jan 2001

Hallo, netter Beitrag, gutes Produkt. Aber ist doch keine Neuheit. Der Zubehörspezialist...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /