• IT-Karriere:
  • Services:

Stellt Sega Dreamcast-Produktion ein?

Erneutes Gerüchtechaos beim Videospiele- und Konsolenhersteller

Laut Berichten des japanischen Daily Nikkei will Sega Ende März aus der Produktion der Dreamcast-Hardware aussteigen. Nach dem vierten Geschäftsjahr in Folge mit roten Zahlen, die hauptsächlich durch die Dreamcast-Konsole verursacht wurden, sehe Sega keinen anderen Weg als einen Stopp der Produktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterhin heißt es, dass Sega die Dreamcast allerdings das ganze Jahr 2001 hindurch weiter vermarkten werde, da man einerseits die vorhandenen Lagerbestände abbauen wolle und sich zudem weiterhin in der Entwicklung von Dreamcast-Software betätige.

Stellenmarkt
  1. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  2. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Während Sega Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt keine Stellungnahme geben wollte, gab Sega of America eine kurze Pressemitteilung heraus in der es heißt, dass Sega momentan die Konzeption der Dreamcast überdenke. Es gehöre aber nicht zu Segas Firmenpolitik, Gerüchte über mögliche Schritte zu kommentieren, vor allem, da man bisher keinerlei Aussagen über eine mögliche Einstellung der Produktion gemacht hätte.

Die Gerüchte über die Zukunft der Dreamcast und schlussendlich auch Sega reißen somit nicht ab. Erst gestern konnte der Aktienkurs des Unternehmens signifikante Kursgewinne verbuchen, da Gerüchte über eine mögliche Entwicklung von PlayStation-2- und Xbox-Titeln durch Sega die Runde machten. Das amerikanische Nachrichtenmagazin Cnet.com will mit Berufung auf einen Sprecher von Sega of America hingegen erfahren haben, dass Sega in Zukunft die Dreamcast zwar nicht mehr als Stand-Alone-Konsole produzieren will, dafür aber neue Formen wie etwa die Implementation der Dreamcast-Technologie in Set-Top-Boxen anstrebe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

daniel kamm 04. Jan 2002

Korrekt! Solange Eltern die kohle locker machen für n popliges Gameboyspiel für 45 Euro...

c.wellstein 18. Feb 2001

Du hast voll recht! Scheißdreck setzt sich leider im Massenmarkt durch, denn die dumme...

daniel kamm 31. Jan 2001

Schade, daß es soweit kommen mußte, aber irgendwie war es klar !? In einer gesellschaft...

technofreak 24. Jan 2001

ihr habt doch alle recht!! habe selber schon einige konsolen gehabt (MegaDrive,SNES...

naag 24. Jan 2001

Nur wenige DVDs die ich bis jetzt gesehen habe, haben Zusatzoptionen, die man während dem...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /