Abo
  • Services:

Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

Qualcomm lizenziert CDMA-Technologie an Matsushita

Qualcomm will seine Code-Division-Multiple-Access-(CDMA-)Technologie teilweise an Matsushita lizenzieren. Beide Unternehmen haben dazu einen CDMA-Modem-Card- Lizenzvertrag geschlossen, der es Matsushita erlaubt, Modem-Karten für PCs, die auf Qualcomms CDMA-Technologie basieren, herzustellen und anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Karten könnten so die Mobilfunkstandards der dritten Generation WCDMA, cdma2000 und TD-SCDMA unterstützen und so auch direkt per UMTS Daten austauschen. Die von Matsushita zu zahlenden Lizenzgebühren sind unabhängig von der Zahl der gefertigten Geräte und der eingesetzten Technik.

Durch das Abkommen könnte UMTS auch beim Internetzugang über das Notebook in Zukunft zum Standard werden, bietet sich damit doch die Chance, auch komplette PCs an das breitbandige mobile Netz anzuschließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 6,66€
  3. 16,99€

hey-now 22. Okt 2001

Habt Ihr schon mal was von E-smog gehört? Wahrscheinlich brezelt es im Radius der "umts...

Chris 23. Jan 2001

Ich fuerchte, dass das nicht die Vorstellung der UMTS-Industrie ist - Videos in voller...

Hanschmann 23. Jan 2001

Ich meine damit nicht nur ein Modem für den Computer; ich stelle mir so eine Art...

Michi 23. Jan 2001

Hast Du ne Ahnung wie sau teuer das dann für dich wird? UMTS wird wohl Volumenabhängige...

Hanschmann 23. Jan 2001

Das ich meinen Laptop oder PC an´s UMTS-Netz später mal anschliesse, ist doch wohl klar...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /