Abo
  • Services:
Anzeige

Mobiles Backup von Palm-Daten

JackBack sichert Palm-Dateien im Flash-Speicher

Die Software-Firma Brayder Technologies bietet ab sofort mit JackBack eine mobile Backup-Lösung für alle Palm-OS-Handhelds, die einen Flash-Speicher besitzen. Dadurch bleiben erstellte Daten auch nach einem Batterieausfall oder einem Kaltstart bestehen, auch wenn das Gerät nicht gerade mit einem PC synchronisiert wurde.

Anzeige

JackBack 1.0
JackBack 1.0
Per Knopfdruck kopiert JackBack 1.0 alle Dateien in den Flash-Speicher des Geräts - auf Wunsch auch komprimiert, um Speicherplatz zu sparen. Das Programm macht sich zu Nutze, dass der Flash-Speicher keine Stromquelle benötigt, um seine Inhalte zu behalten. In diesem Speicher residiert das Palm-Betriebssystem, das aber nicht den kompletten Speicher belegt, so dass JackBack diesen zur Datensicherung nutzt. Je nach PDA-Typ und verwendeter PalmOS-Version stehen hier 500 bis 800 KByte ungenutzter Flash-Speicher zur Verfügung.

Bei der Zurückspielung von Dateien aus dem Flash-Speicher deaktiviert JackBack leider nicht den Datei-Schreibschutz, so dass man etwa bei Texten manuell eingreifen muss, um die Dokumente wieder bearbeiten zu können.

Nur die PalmOS-PDAs von Palm Computing enthalten serienmäßig Flash-Speicher; namentlich sind das folgende Typen: Palm III, IIIc, IIIx, IIIxe, V und Vx. Besitzer von Visor-PDAs können diese durch Nachrüstung eines Flash-Springboard-Moduls FlashBack-tauglich machen. Handspring spendiert seinen Geräten leider keinen Flash-Speicher. Beim Sony Clié steht kein freier Flash-Speicher zur Verfügung. Dafür kann JackBack auf der optionalen Sony-Erfindung "Memory Stick" seine Daten sichern.

Brayder Technologies bietet JackBack 1.0 bis zum 28. Februar zum Sonderpreis von 13,95 US-Dollar an; danach kostet die Palm-Software 19,95 US-Dollar. Wer bereits JackFlash, das Flash-Tool aus gleichem Hause, besitzt, bezahlt für JackBack bis zum 15. Februar nur 11,95 US-Dollar. Im Internet steht auch eine Testversion zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Corban 23. Jan 2001

Huhu Tom, Ich hatte kein Problem damit, dass er ein Konkurrenzprodukt vorstellt - ganz im...

Rex 23. Jan 2001

Hallo Chris, genau genommen kann FlashBack von TRG nicht genau das, was JackBack kann...

Tom 23. Jan 2001

den waehlt er auch ohne Golem aus. Was soll denn der agressive Unterton ? Da stellt...

Corban 23. Jan 2001

Hallo Chris, Wieso das denn? Oh, darf Golem jetzt nur noch über eine Produktgruppe von...

Samson 23. Jan 2001

Hi, weiss jemand, wo man dieses TRG Programm von dem Chris spricht ohne Kreditkarte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Consultix GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)
  2. 799€
  3. 429€

Folgen Sie uns
       

  1. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  2. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  3. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  4. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  5. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  6. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  7. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  8. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  9. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  10. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    Elgareth | 08:11

  2. Re: Zielgruppe wird durchaus erreicht

    Wiggy | 08:08

  3. Re: Sockel-Chaos

    Gucky | 08:08

  4. Mein Tipp: Doro PhoneEasy 612

    deefens | 08:05

  5. Battle Royal keine Erfindung von PU

    FreierLukas | 08:04


  1. 07:51

  2. 07:23

  3. 07:08

  4. 19:40

  5. 19:00

  6. 17:32

  7. 17:19

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel