Abo
  • Services:

Toshiba kündigt Notebook-Festplatten mit 15 und 30 GByte an

2,5-Zoll-Platten für Notebooks und Internet-Appliances

Toshiba hat eine neue Familie von besonders flachen Notebook-Festplatten mit Kapazitäten von 15 und 30 GByte angekündigt. Dank einer neuen Fertigungstechnologie schafft es der Hardwarehersteller dabei, eine sehr hohe Flächendichte zu erreichen und somit 15 GByte an Daten auf eine einzelne 2,5-Zoll-Scheibe zu packen - Toshibas neue 30-GByte-Festplatte kommt so mit lediglich zwei Scheiben aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Toshiba-Notebook-Platten MK1517GAP (15 GByte) und MK3017GAP (30 GByte) sind damit nur 9,5 mm hoch und wiegen knapp unter 100 Gramm. Sie verfügen über eine ATA-5-Schnittstelle, einen 2-MByte-Pufferspeicher, eine Zugriffsgeschwindigkeit von 13 ms und drehen ihre Scheiben mit 4.200 Umdrehungen pro Minute. Beide Festplatten sollen im Betrieb Stöße von bis zu 175 G überleben, im ausgeschalteten Zustand sollen sie bis zu 800 G schadlos überstehen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Das Einsatzgebiet der ab Februar erhältlichen neuen Festplatten liegt laut Toshiba nicht nur beim Notebook, sondern auch in anderen Geräten, die viele Daten auf kleinem Raum verwalten müssen, beispielsweise PDAs, Kopierer, GPS-Systeme und MP3-Player.

Toshibas Storage Device Devision (SDD) will die ersten MK1517GAP- und MK3017GAP Muster noch in diesem Monat ausliefern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 1.099€
  3. bei Caseking kaufen
  4. 54,99€ statt 99,98€

Peter 01. Mär 2001

Du hast es mit der Groß- und Kleinschreibung doch selbst nicht so gut drauf, oder? Gru...

CK (Golem.de) 23. Jan 2001

Hallo, da hat sich wirklich was eingeschlichen. Ist mittlerweile korrigiert. Offenbar...

Olaf Schilgen 23. Jan 2001

Na toll, welche Hausfrau hat denn da mitgebacken? Stösse von 800 gramm - was soll denn...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /