IBM greift Napster und Konsorten unter die Arme

Superdistribution könnte Geschäftsmodell für Napster ermöglichen

IBM kündigte heute eine Erweiterung für das IBM Electronic Media Management System (EMMS) an, IBMs Lösung für die digitale Distribution von Musik. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählt dabei die "Superdistribution", die den Rechteinhabern auch eine Beschränkung der Nutzung von z.B. Musikdateien beim Verteilen über Peer-to-Peer-Tauschbörsen wie Napster erlauben soll.

Artikel veröffentlicht am ,

So will IBM Musikern sowie Buchautoren eine Möglichkeit bieten, Content an viele Empfänger zu verteilen und dennoch daran zu verdienen. Die neuen EMMS-Features wenden sich aber in erster Linie an das akute Bedürfnis der Musikindustrie, Geschäftsmodelle um die verbreiteten Tauschbörsen zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Dabei unterstützt die erweiterbare Architektur von EMMS verschiedene Kompressions- und Verschlüsselungsformate. Es werden sowohl Software-Player für PCs, wie z.B. MusicMatch Jukebox and RealNetworks Real Jukebox, als auch eigenständige digitale Audio-Player unterstützt.

IBM will die "Superdistribution" noch im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen. IBMs EMMS-Partner BMG, wie Napster eine Tochter von Bertelsmann, hat bereits angekündigt, an der Lösung interessiert zu sein: "BMG wartet bereits darauf, mit IBM die Möglichkeiten der EMMS Superdistribution-Features auszuloten", erklärte Karl Slatoff, Vice President New Media bei BMG Entertainment, in einer Pressemitteilung.

Die Superdistribution soll es Händlern erlauben, Content-Pakete zu packen und diese an eine Vielzahl von Usern zu verteilen und dennoch die Nutzungsrechte für einzelne Kunden unterschiedlich zu gestalten. So wäre eine eingeschränkte Preview-Version von Songs oder Büchern denkbar, die sich gegen Bezahlung zu einer Voll-Version frei schalten lässt. Auch geographische Beschränkungen will IBM ermöglichen, vergleichbar mit den wenig beliebten restriktiven Ländercodes bei der DVD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Smartie 24. Jan 2001

Weiter So ! Irgendwie muss es doch zu schaffen sein, einen der wichtigen Motoren des...

Geek 23. Jan 2001

Jetzt wollen die da auch noch mitmischen. So langsam muss man wohl Angst haben, das man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /