Abo
  • Services:
Anzeige

Yamaha und Roland wollen MIDI-Kompatibilität verbessern

GM2 als MIDI-Format der Wahl

Yamaha und Roland, zwei der führenden Hersteller für Musikinstrumente und Soundequipment, wollen die Kompatibilität des Musical-Instruments-Digital-Interface-(MIDI-)Standards verbessern und dessen Attraktivität steigern. MIDI dient der Steuerung von Synthesizern und anderen elektronischen Musikinstrumenten mit Tongeneratoren, wurde jedoch schnell zur Musikproduktion und -wiedergabe auf PCs adaptiert und soll in Zukunft auch für hochqualitativere Klingelmelodien von Mobiltelefonen genutzt werden.

Anzeige

Seit 1991 beschreibt das von der japanischen Association of Musical Electronics Industry (AMEI) und der MIDI Manufacturers Association (MMA) als Standard abgesegnete General MIDI (GM) die Regeln für Tongeneratoren und die Reproduktion von Musikstücken auf verschiedenen GM-kompatiblen Geräten. Allerdings legt GM nur eine Mindestzahl von verfügbaren Instrumenten-Klängen, simultane Musiknoten-Polyphonie usw. fest. Das beschränkte die Zahl der damit möglichen Musikrichtungen, so dass neue, konkurrierende Formate geschaffen wurden, die einen größeren Umfang an musikalischen Ausdrücken erlauben.

Mittlerweile gibt es drei verschiedene Formate, die GM zwar in ähnlicher Art und Weise erweitern und für deutlich besseren Klang sorgen: Yamahas XG-Format, Rolands konkurrierendes GS-Format sowie den 1998 von AMEI und MMA ins Leben gerufenen GM-Nachfolger GM2. Um GM2 eindeutiger zu unterscheiden, wurde GM deshalb in GM1 umbenannt. Dass diese Formate zueinander nicht kompatibel sind, macht es Hard- und Softwareherstellern sowie Anwendern nicht gerade leichter.

Am 15. Januar 2001 haben Yamaha und Roland deswegen ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet: Beide Unternehmen wollen aktiv das GM2-Format unterstützen und zum globalen Standard machen. Die Schaffung eines gemeinsamen weiteren Standards habe man absichtlich vermieden, um nicht weitere Probleme zu schaffen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Yamaha und Roland. Zudem wollen beide Unternehmen Dritten den freien Zugriff auf das XG- und das GS-Format gewähren und alle drei Formate in ihren zukünftigen Hard- und Softwareprodukten unterstützen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, München
  2. Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       

  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  2. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  3. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49

  4. Re: Die Atmen App...

    picaschaf | 01:37

  5. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Stefann | 01:26


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel